Michas Schraubereien

verschiedenste Gedanken meiner selbst.

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

-------------
« « idea-blog.de - jetzt gehts los.| ein Banner für idea-blog.de » »

3 .Januar 2008

Irland - Silvester trotz Stadt leise

by @ 19:25. Filed under Abenteuer, unterwegs

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Hatte einen schoen ruhigen Start ins Neue Jahr.
Naemlich in Galway/Irland.

Ich war richtig erstaunt:
Trotz dass Galway ueber 70.000 Einwohner hat, war es einfach mal angenehm ruhig.
Ich war kurz nach Mitternacht drausen auf der Strasse. Zu hoeren waren ein paar einzelne Boeller in der Ferne, und ein paar einzelne Silvesterraketen blitzten am Himmel.

Gegen halb eins war ich dann nochmals draussen. Nix. Schoen ruhig.
Richtig angenehm.
Schuld daran ist ein Feuerwerksverbot in Irland - feine Sache!

Also: wer irgendwann mal ins Neue Jahr reinfeiern will und hierbei sowohl gerne Grossstadt als auch weitestgehend Ruhe vor Ballerei haben moechte, der moege Silvester in Irland verbringen!

Spass kann man trotzdem haben, in Pubs ist immer was los!
Ich war allerdings an Silvester in keinem Pub, sondern bei irgendwelchen netten Leuten. Ja, das war richtig nett!

Noch ne Irland-Notiz:
Der Strassenverkehr

Erstens ist der Linksverkehr fuer mich ein Paralleluniversum.
Zweitens: Die Verruecktlaender sind irre Irlaender sind verrueckt.
Einerseits haben die an richtig wichtigen Hauptstrassen ne lustige Schilderflut. Wenn da ne Baustelle kommt, dann steht da nicht einfach “Baustelle” und “80″, sondern “achtung baustelle” “langsam”, “schoen langsam fahren”, “achtung strassenarbeiten”, etc pp…
oder an nem Bahnuebergang statt einfach nur “beschrankter bahnuebergang” noch zusaetzlich “wenn das rote licht blinkt, nicht mehr weiterfahren”, “Langsam” und “Achtung Schranke” - so ungefaehr. *kopfschuettel* Da ist man mehr mit Lesen beschaeftigt, als auf den Verkehr zu achten.
Andererseits die anderen Landstrassen:
Eng, links und rechts stets alte Trockenmauern, extrem kurvenreich und huegelig. Tempolimit 100 km/h. Viel Spass beim Totfahren! Hab echt Stellen gesehen, an denen ein 100-Schild stand, da wuerde in Deutschland hoechstens ein 50-Schild stehen, wenn nicht sogar nur ein 30er Schild.
Tja…

Ansonsten: schoen hier.
Bin bald wieder zu Hause.

Gruesse aus Irland.

2 Responses to “Irland - Silvester trotz Stadt leise”

  1. Tom Goetze Says:

    Und, wann kommste in Wales vorbei? Bei uns war es in der Neujahrsnacht auch erstaunlich ruhig. Erst um Mitternacht gab es dann vereinzelte Raketen. Teilweise eher so “offizielles Feuerwerk” von Stadt und Hotelketten. Gruss Tom

  2. Micha Says:

    Bin nun wiedeer zu Hause.

    In Wales vorbeikommen war nicht möglich, da hätte ich mitm Fallschirm ausm Flieger abspringen müssen ;-)

Leave a Reply

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

Interne Links:

Neueste Kommentare:

aktuelle Beiträge:

Kategorien:

Blog durchsuchen:

Archiv:

April 2018
D M D F S S M
« Sep    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

other:

¡solidaridad de pecadores!

:Bloggerkollegen

Bannerzeug

Idea-Blog.de - Banner

Relevantblog-Button

newsblog-button

Volxbibel

kostenloser Counter


Bote-Banner

Newsblogbanner

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Ranking-Hits

Ranking-Hits

:Deutschlobpreis- (Freak-)Bands

.com

:gutes und nuetzliches

:Webmucke

:sonstiges

:Wetter

62 queries. 0.000 seconds

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: