Michas Schraubereien

verschiedenste Gedanken meiner selbst.

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

-------------
|

12 .Februar 2009

jaja, der Homosex…

by @ 19:43. Filed under Jesusfreaks, hinundhergerissen, hmm, theologisches

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

…und Christen. “Homosex und Christen” ist ein Thema, was mich nach wie vor bewegt.
Genauer gesagt, der Umgang unter Christen mit dem Thema Homosexualität.

Aus aktuellem Anlass möchte ich eine Frage in den Blog werfen:

Wo ist es schwieriger, sich als Homosexueller zu outen? Im Profifußball oder im (evangelikal-)christlichen Gemeinde-Umfeld?
Und warum? Sollte das nicht zum Nachdenken anregen?
Hier noch zwei wiki-Links dazu: Homosex>Profifußball, Homophobie unter Gläubigen (beim zweiten Text gleich noch weiterlesen, da kommt auch nochn Abschnitt übern Profifußball)

Der Anlaß ist übrigens die aktuelle Ausgabe des Kranken Boten, da ist ein schöner Artikel über Homosexualität drin, der wohl noch für einige Diskussionen sorgen wird.

Nach wie vor verweigere ich eine klare Position zur Frage, ob Homosexualität Sünde ist oder nicht, und das aus gutem Grund.
Ich kann es einfach nicht beurteilen, denn die homosexuelle Welt ist mir völlig fremd - außerdem bin ich nicht dazu beauftragt, ein Urteil dazu zu fällen. Bin doch kein Richter!
Jedenfalls hab ich dazu in meinem Blog früher schon mal was geschrieben, in meinem kleinen Feedback zum Film Brokeback Mountain.

Fakt aber ist auf jeden Fall eines:
Christen tun sich sehr schwer mit dem Thema Homosex.
Erstens bekommen es zu wenig hin, “den Sünder zu lieben und die Sünde zu hassen” - zu oft wird die verkürzte Version “den Sünder hassen” draus.
Zweitens ist man schnell Außenseiter, wenn man sagt, “ich weiß nicht, ob das richtig ist, Homosexualität als Sünde zu bezeichnen” - oder ähnliches.

bis später

25 .Dezember 2008

verfassungsfeindliche Evangelikale? Hmm… Möglicherweise!

by @ 23:00. Filed under ++ungut, Medien, hinundhergerissen, politisches...

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Eiei,

da gibts ne Schülerzeitung namens Q-Rage des Schülernetzwerkes “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage”. Diese wird unter anderem gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung.
In der letzten Veröffentlichung dieser Zeitung ging es um das multikulturelle Zusammenleben bei uns im Land. Jugendliche im Alter von 16-20 haben unterschiedliche Artikel dazu geschrieben.

So weit so gut.
Nun ist aber auf Seite 11 auch ein kritischer Artikel über Evangelikale drin.
Und in einem Begleitschreiben zur Verteilung jener Schülerzeitung lässt BPB-Vorsitzender Thomas Krüger auch noch nen komischen Kommentar ab.

Das gab natürlich nen Aufschrei und fetten Protest in der evangelikalen Medienlobby, mit dem Erfolg, dass
sich das Bundesministerium fix distanzierte. Hmm.

Das wiederum haben andere Medien mitbekommen, zum Beispiel die taz und Spiegel Online. Immerhin ging es um David gegen Goliath - zwei 18- und 19 jährige Jung-Autoren gegen evangelikale Einfluss-Menschen. Hmm. Hmm.

Aber worüber haben diese beiden Autoren denn nun geschrieben?
Es ging vor allem ums Christival in Bremen, und dass das der Otto-Normalbürger durchaus seltsam finden kann.
Es ging auch um jenes abgesagte Homosexualitäts-Seminar (was damals für Riesen-Trouble sorgte, aber das ist ne andere Geschichte) und um ein Seminar zum Thema Abtreibung.
Keine journalistische Glanzleistung - aber hey! - es sind nun mal Jung-Autoren. Schüler.
Und dann war da noch ein Satz, der von den Evangelikalen heftig kritisiert wurde:

“Die erzkonservativen, zum Teil verfassungsfeindlichen Ideologien werden da fast nebenbei vermittelt.”

So, und nun komm ich zum Punkt:
Hallo Evangelikale! (Hallo Mitgeschwister…)
Was regt ihr euch darüber auf?
Erzkonservativ sind eure Ansichten nun mal. Viele Evangelikale sind da auch ganz stolz drauf…
Und das mit dem “zum Teil verfassungsfeindlich” müsst ihr euch gefallen lassen! Diese Kritik ist nicht von der Hand zu weisen. Und zwar mindestens so lange es Artikel 3, vor allem Absatz 2 und 3 Grundgesetz gibt, und so lange es evangelikale Gemeinden oder Gemeindebündnisse gibt, die explizit keine Frauengleichberechtigung wollen.
Basta.

Artikel 3 GG sagt:
(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Nachtrag:
Und warum schreib ich solche Sachen?
Ich sitze wieder mal zwischen irgendwelchen Stühlen. Die jeweiligen Sitznachbarn drängen einen irgendwie immer runter. Und frage mich so langsam, ob ich mich nicht einfach ganz wo anders hinsetzen sollte. Aber wohin?
Na ja, das wird sich wohl nie ändern…

5 .April 2008

“Glauben genießen” - geht das?

by @ 18:10. Filed under Kapitalismuskritik, hinundhergerissen, theologisches

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Christen sind glücklich.
Ja.
basta.
Nee - ya basta! - es reicht!

Als Christ is das Leben oft genug kacke, so zumindest meine eigene Erfahrung.
Es wird schwierig. Man macht sich Gedanken über diese böse Welt und sieht sich mit antichristlichen Systemen konfrontiert (zB. der nicht gerne sich selber so bezeichnende “Kapitalismus”) - viele Mitgeschwister wiederum sehen diesen Konflikt nicht.
Momentan lese ich ein Buch namens “Ich muss verrückt sein, so zu leben. Kompromisslose Experimente in Sachen Nächstenliebe.” Autor: Shane Claiborne. (Lesen!!)

Herausfordernd. Provokant. Nicht leicht verdaulich.
Endlich mal jemand gefunden, der Sachen beschreibt, die einem selber oft genug durch den Kopf gehen. Trotz dessen: jenes Buch fordert auch mich heraus. Radikal. Bzw alltäglich radikal. Jawoll!

Nun, ein anderer Blogger hat ein Buch namens “Glauben genießen” veröffentlicht. Und man kanns eventuell kostenlos bekommen, wenn man sich an ner Blogaktion beteiligt, was ich hiermit tue.
Vielleicht bekomm ich ja ein Exemplar - bin schon gespannt drauf. Hört sich jedenfalls nicht nach Kochbuch an.
Rezension in meinem Blog erfolgt, falls ich ein Exemplar bekomme PLUS zum Lesen dessen komme PLUS Muse habe eine Rezension zu schreiben. Ich garantiere hierfür (auch dem Autor gegenüber) für nix.

28 .April 2006

nun METRO-Profi-Kunde…

by @ 23:39. Filed under hinundhergerissen

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

seit geraumer Zeit mach ich ehrenamtlich den Einkauf für unsre Einrichtung..

aus praktischen Gründen fahr ich dazu gerne in die METRO..

(warum 28 Supermärkte abklappern, bis ich meine einkäufe erledigt habe, wenns ein Großmarkt auch tut..)

ich geh da immer mit Gewissensbissen rein..

diese Woche jedenfalls war eine Kundenberaterin da, und sie fragte, warum unsre Umsätze in letzter Zeit so explodiert sind..

soll ich mich freuen?
nee ich schäme mich..

..ach scheiße..

hab eher bock auf 100% öko und fairtrade bzw. reginaleinkauf..
und ich spacken renn in die metro..

*blergs*

(aber letzendlich is der unterschied nich so groß, ob ich in normalsupermärkte gehe, welche oft sowieso zur metro-gruppe oder ner anderen großen handelskette gehören .. oder ob ich gleich in den großhandel gehe..)

hach, naja..

2 .Oktober 2005

Zehnter .. oderwieoderwasoderwer? [theologisches, mathematisches]

by @ 03:00. Filed under hinundhergerissen, seltsames..., theologisches

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

(vorweg @storch.. nee, Goldhamster hab ich nich gelesen.. aber meine eigenen Gedanken zum Thema “Zehnten” hab ich schon.. ..und ich bin bissl verwirrt.. falls hier Fragen auftauchen, die im Goldhamster schon gut beantwortet sind, dann schreib diesbezüglich einfach “Lies Goldhamster”)

Nun ja.
In der Bibel steht irgendwas davon, dass die israeliten (also wir auch?) ihren zehnten geben sollten.. und Jesus sagt ja auch nicht “Nee, Zehnten braucht ihr nich mehr zahlen..”

.. und der zehnte soll in den “tempel”.. irgendwie.

Aber:
1.)
was is der Zehnte?
isser absolut brutto?
isser netto?
was is “netto”.. was gehört dann alles zum “tara”, welches die Differenz zwischen brutto und netto ist..
Finanzen können manchma unglaublich kompliziert sein..

2.)
Um dies weiter zu verkomplizieren:
(eine ganz alte These/Frage aus der Anfangszeit meines Christseins..)
Wenn der zehnte von brutto weggehen soll.. also Einnahmen (?).. was is dann mit “minus-Einnahmen” .. werden die auch verzehntet? (..d.h. wenn ich minus 4711 Euro einnehme.. muss ich dann minus 471,10 Euro Zehnten zahlen? .. d.h. krieg ich dann irgendwoher aus dem “Tempel” 471,10 Euro?
(ich hatte in meiner Schulzeit ganz viel mit Mathe zu tun.. und mit zahlen mit Minuszeichen vornedran hab ich oft gerechnet..da gelten (meistens ( genaugenommen immer!)) dieselben Rechenregeln.. (außer, wenn das Sozialamt bzw. das Arbeitsamt rechnet..die sehen nur die Plusseite von Einnahmen einer person.. “minus-einnahmen” interessieren die absolut gar nicht. dazu später.)
Ein Beispiel.. jemand hat nen Kredit laufen.. muss monatlich 1000,- € abzahlen. Hat aber momentan nur 500,- € “plus-Einnahmen”.
Sollte er dann 50,- Zehnten zahlen? Oder -50,- € Zehnten zahlen (d.h. vom “Tempel” 50 Euro Zehnten kriegen)?
Ein anderes Beispiel:
Ein Student kriegt BaföG. Beim Studenten-BaföG ist aber nur die Hälfte staatl. Unterstützung.. die andere Hälfte ist lediglich “staatl. unterstützter Kredit” .. wie sieht da der zehnte aus?
ist BaföG wirklich ne echte Einnahme? Oder nur die eine hälfte? Und die andere? hmm..
Könnte sein, dass BaföG bald nur noch als Darlehen ausgezahlt wird.. was dann?

3.)
“Alter Bund vs. Neuer Bund”
Inwieweit ist die zehnten-Regelung des AT auf uns anwendbar?
Damals forderte Gott den Zehnten der Israeliten als “seins”.
Im sog. “Neuen Bund” gehören wir voll und ganz Gott.
Müsste man da nicht eher die Frage stellen: “Mit welchem Recht dürfen wir die anderen 90% behalten?”
..ganz schwierige Frage (ich selber tendiereübrigens zu dieser Position..)
“Wenn ich als Christ voll und ganz Gott gehöre.. dann gehört alles was mir gehört Gott. Ich “besitze” nicht mehr, sondern ich “verwalte” nur noch.. was ich zum Leben brauche, darf ich für mich selbst einsetzen… der Rest ist anderweitig für Gott einzusetzen.”
(radikale Forderung, oder? … schwierig ist hier die Frage “was brauch ich zum Leben” .. und der schwammige begriff “für Gott einsetzen”)

4.) Den “Tempel” gibts nicht mehr.
Was is nu der Tempel?
Sind nicht wir selbst der tempel Gottes?
oder: Ist nicht die (Orts-)Gemeinde/Leib Christi der Tempel Gottes?
oder: Ist nicht das Christentum als Ganzes (”universaler Leib Christi”) der Tempel?

Wo also hin mit der Kohle?

Und.. wer muss denn nun Zehnten zahlen.. und wer ist “befreit”?
Früher war der Zehnte für Tempelwartung und Unterhalt von Tempelangestellten da..

——–
Nun ja.
ich probier erstma folgendes aus:
ich zahl absoluten netto-zehnten.
Erstma. ma kucken, was passiert.
(absoluter Brutto-Zehnter würde mich jeden Monat mehr in Schulkden treiben.. einfach nur, weil ich meine regelmäßigen unabdingbaren Ausgaben kenne.. mit Brutto-Zehntem würden meine monatl. Ausgaben mehr als 100% meiner Einnahmen sein.. da hab ich mir aber noch nix zu fressen gekauft..)
(wie is das überhaupt bei HartzIV? Die ARGE zahlt 331(ost bzw. 345(west).. plus die Miete.. meine Bruttoeinnahmen sind also 331+Mietkosten.. dh. die Miete zahl ich.. aber ich bekomme sie in voller Höhe vom arbeitsamt überwiesen..plusminus null..)

..und nach Versuchszeit mit “absoluter nettozehnter” gehts dann weiter mit “zenhter von HartzIV… und ma sehen, was ich dann für Erfahrungen mache (kontostand.. Maleachi..).. vielleicht schaukel ich mich dann bis zum “brutto-Zehnten” hoch..

Eine weitere Frage ist dann noch,
“kann ich meine eigenen schulgeldtilgungsraten als Zehnten verrechnen…?”
Immerhin ists “Tempelwartung” usw..

kompliziert das ganze..


boah.. ich geh jetz ins bett!
das mit HartzIV und Sozialhilfe und wie die Ämter rechnen und minuszeichen ignorieren erläuter ich später..
(gestern war “lange nacht” bei uns im Jugendclub, d.h. statt abends um 10 wird erst früh um 10 zu gemacht.. bzw. mit aufrämen is man da bei 12 Uhrmittag.. wenn man in der “Langen Nacht” mitarbeitet is hinterher immer die persönliche Zeitrechnung im Arsch.. (nich dass ihr euch wundert “was macht der Micha 3:45 am rechner..)

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

Interne Links:

Neueste Kommentare:

aktuelle Beiträge:

Kategorien:

Blog durchsuchen:

Archiv:

Oktober 2017
D M D F S S M
« Sep    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

other:

¡solidaridad de pecadores!

:Bloggerkollegen

Bannerzeug

Idea-Blog.de - Banner

Relevantblog-Button

newsblog-button

Volxbibel

kostenloser Counter


Bote-Banner

Newsblogbanner

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Ranking-Hits

Ranking-Hits

:Deutschlobpreis- (Freak-)Bands

.com

:gutes und nuetzliches

:Webmucke

:sonstiges

:Wetter

58 queries. 0.000 seconds

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: