Michas Schraubereien

verschiedenste Gedanken meiner selbst.

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

-------------
|

19 .Januar 2009

Warum einfach, wenns umständlich geht?

by @ 18:01. Filed under Computer &Co..., Linux..

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Fehlermeldungen sind manchmal seltsam.
Wie diese hier, die das Multimedia-Wiedergabeprogramm xine auf meinem Rechner bringt:

Screenshot Xine-Fehlermeldung

Screenshot Xine-Fehlermeldung

…der Grund dieser Fehlermeldung ist simpler:
Es war lediglich keine DVD im DVD-Laufwerk drin und ich hatte auf “DVD” geklickt. (bzw. DVD im falschen Laufwerk)

18 .Februar 2008

Dringend Laptop gesucht, neu oder gebraucht - irgendwelche Tips?

by @ 18:05. Filed under Computer &Co..., Hilfe gesucht..., Linux.., wer weiß was?

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Mannomann - ich brauche dringend nen eigenen Laptop.
Vielleicht kann mir der ein oder andere Leser bei der Suche behilflich sein:

Folgende Eckdaten:
-mattes Display (bloß nicht so ne Glare/Bright/Crystal/etc-Scheiße! Wenn ich nen Spiegel zum Rasieren brauch, nehm ich nen Spiegel und kein Display)
-linuxtaugliche Einzelkomponenten (dürfte aber eigentlich kein Problem sein heutzutage)
-OHNE Betriebssystem. (Ich seh gar nicht ein, für ne Windoof-Lizenz Geld auszugeben, wenn ichs sowieso nicht benutzen werde. Macs find ich doof. Und ein ab Werk vorinstalliertes Linux brauch ich ach nicht, denn ich würde mir sowieso selber ein Linux nach meinem eigenen Geschmack installieren)
-möglichst flotter Prozessor, also 64bit und möglichst Doppelkern. Trotzdem stromsparende Version. Will ja auch die nächsten Jahre noch damit was anfangen können.
-genügend Arbeitsspeicher. So um die 1024MB RAM wär fein.
-genügend Platz auf der Festplatte natürlich auch (min 80-100 GB sollt er schon haben).
-3D-Grafik brauch ich nicht unbedingt. Sowas frisst nur zusätzlich Strom und macht nen Laptop teurer. Brauch das Ding nicht zum Zocken, und auf 3D-Desktop-Effekte kann ich gut und gerne verzichten.

Und der Preis?
Na ja, so um die 500-600 Euro rum.
Und Ratenzahlung mit möglichst 0,-% Zinsen wäre sehr fein.

Irgendwelche Tips? Links?

Falls einer meiner Leser mir seinen alten Laptop überlassen will:
Kann man gerne tun. Meine Ansprüche sind bei gebrauchten Laptops nicht ganz so hoch. Aber:
-der Laptop sollte heutigen Ansprüchen noch genügen.
-der Akku sollte noch möglichst fit sein.
-ich werde nicht viel Geld bieten können. Wer mir einen gebrauchten Laptop anbieten will, kann dies gerne tun. Doch nur, wenn man mich vorrangig unterstützen will - wer sein Gebrauchtgerät für möglichst viel Geld loswerden will, der soll lieber ebay oder ähnliches wählen!

18 .Januar 2007

asdf jklö - fad öd…

by @ 01:52. Filed under Abenteuer, Computer &Co..., Linux..

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Eigentlich will ich ja gerne das 10-Finger-Blindschreibsystem beherrschen.

Lange genug arbeite ich ja bereits mit Tastaturen - vor mindestens 15 Jahren begann ich, Computererfahrungen zu sammeln.

Kleiner Exkurs

Ok, wieder angekommen in der Gegenwart..

heute jedenfalls hab ich mal versucht, wieder per Ktouch ein bißchen Blindschreiben zu üben.

Immerhin hab ichs bis hin zu a,s,d,f,j,k,l,ö und w,e,r,u,i,o geschafft…. und das bei ner Vertipprate von nur ca. 5% und ner Geschwindigkeit von etwa 100 Zeichen pro Minute. Getippt hab ich bissl schneller … aber jedes Vertippen hat mich bissl rausgebracht.
Doofe Wörter nehmen die teilweise zum Üben … fade … öde…. hmm, da hat man gleich weniger Bock.

Manche meiner Tippfehler wurden durch meine nunmehr drei Jahre alte und noch nie gereinigte Tastatur verursacht.

Nun, da dachte ich mir, HEUTE is die Zeit gekommen. Reinigen! Komplett!
18 Schrauben auf der Unterseite… (dachte eigentlich erst, nur 17, aber unter nem Aufkleber war noch eine verborgen)
Und die einzelnen Drucktaster waren wirklich alle einzeln. Mehr als 100 Stück ungefähr. Selbe Anzahl Tasten, minus eine.
Ieeeh war das Teil versifft… !!
Tabakkrümel, Kippenasche, Hautschuppen, sonstiger Dreck. *blergs!*

Nun … hab sie nach etwa 3 h wieder zusammengehabt.
Aber: Einige Tasten funktionierten gar nicht mehr. Scheiße.

Ein Glück, dass ich voriges Jahr mir vom Sperrmüll ne andere Tastatur mitgenommen habe. Die ist ein bisschen anders - aber was solls… nun muss mich dran gewöhnen. Ganz ok is die auch nicht mehr… man muss teilweise wirklich ganz schön auf die Tasten hauen….

Vielelicht schau ich mir die andere Tastatur die Tage nochmal an… vielleicht gewöhne ich mich auch an die Sperrmülltastatur - eigentlich ne Markentastatur… ALPS VK10.

Na ja. neue alte Tastatur, neues altes Glück…

Update:
Meine gute alte Tastatur geht wieder. Hab sie nochma kurz aufeschraubt und die Folie nochma rausgenommen und vorsichtig wieder eingelegt. Nun scheint alles hinzuhauen.

22 .April 2006

Ubuntu …

by @ 12:24. Filed under Experimente, Linux..

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Grade runtergeladen: eine Ubuntu-Installations-CD.

Vor ein paar Tagen konnte ich mir endlich mal ne neue Festplatte leisten (300 GB, da geht was drauf…)

Nun werde ich gleich testhalber mal Ubuntu installieren..
..so kann ich dann ma meinen PC aufräumen..

seit ca. 1,5 Jahren fährt mein PC unter debian/testing ..
..es wird einfach mal wieder Zeit für ein “frisches OS”..
Zwar läuft das bisher stabil, trotz teils rabiatem Heruminstallieren … aber ich verlier langsam den Übewrblick, was ich alles an Programmen usw installiert hab usw..

Nun guck ich mir mal Ubuntu an..

25 .März 2006

dieses verd…te touchpad.. argg.. ..restzensiert..

by @ 04:38. Filed under Hilfe gesucht..., Linux.., hmm

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

so.

ein kumpel von mir hat nen Laptop.

gericom blockbuster advance.

so.

der hatte vor verdammt langer zeit ma dämliche virenprobleme.. weswegen ich ihm zusätzlich zu seinem winxp auch noch ein debian-liux draufgezogen hatte 8damit surft er im netz.. zum arbeiten nimmt er das winzigweich-system)

Okay.

heute war er mal bei mir..

ich dachte mir, fein.

können wir wieder mal ein update machen, nach ca. nem halben jahr oder länger..

okay…

das war heute mittag.

seitdem ärger ich mich mit der kiste rum.

X läuft nicht mehr.
Touchpad wird nicht erkannt.. thats the problem.

wie mans löst?

keine ahnung…

aber ich bin grade in einer Verfassung, wo ich dem Laptop gerne üble Schmerzen zufügen würde.. aber da müsste man erstmal sensoren einbauen.. und linuxtreiber programmieren, damit der laptop wirklich schmerzen empfinden kann..

*heul*

was nu?

ich weiß es nicht.

UPDATE

es geht!!!

freufreufreu!!

hätt mir ja gleich mal jemand sagen können, dass ein update des kernels von 2.6.8 auf 2.6.16 hilft….

argggggggggggggggggg

*mitmkopfdurchdiewandrenn*

2 .Februar 2006

Tomboy

by @ 01:36. Filed under Computer &Co..., Linux.., privates

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Der Name “Tomboi” is ja schon in einem meiner beiden Froststock-Beiträge aufgetaucht..
Ja.. der Kollege is ne Klasse für sich..
Der HERR mag wohl Einzelstücke..

(hallo Tomboi.. dieser Eintrag ist ein bisschen dir gewidmet.. aber ich mag nicht einfach so Sachen über dich im Internet rumerzählen.. das überlass ich lieber dir selber.. z.B. kannst du dich ja in den Kommentaren verewigen.. ich hab dich lieb.. (und ich bin nich schwul.. ))

Na ja..

gestern jedenfalls hab ich an meinem Linux-System bissl ruminstalliert..
und irgendwie bin ich über ein Debian-Paket namenstomboy” gestolpert.. also bis auf das I/Y der selbe Name..

desktop note taking program using Wiki style links
Tomboy is a desktop note-taking application which is simple and easy to
use. It lets you organise your notes intelligently by allowing you to
easily link ideas together with Wiki style interconnects.”

..also eine Art “Notizzettelprogramm” .. nur besser als sowas wie “knotes” oder anderes .. ich nutzte bis gestern knotes, seit heute nutz ich “Tomboy”..
knotes is sowas wie diese gelben Klebezettel, die man sich z.B. an den Monitor pinnt.. nur dass knotes aufm Desktop is..

seit gestern hat knotes ausgedient..
denn mit tomboy kann man die Notizen verknüpfen ..ähnlich wie bei wikipedia..

und vermutlich kann man tomboy sogar für Mindmapping einsetzen..
und den Tomboi sicherlich auch…

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

Interne Links:

Neueste Kommentare:

aktuelle Beiträge:

Kategorien:

Blog durchsuchen:

Archiv:

August 2017
D M D F S S M
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

other:

¡solidaridad de pecadores!

:Bloggerkollegen

Bannerzeug

Idea-Blog.de - Banner

Relevantblog-Button

newsblog-button

Volxbibel

kostenloser Counter


Bote-Banner

Newsblogbanner

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Ranking-Hits

Ranking-Hits

:Deutschlobpreis- (Freak-)Bands

.com

:gutes und nuetzliches

:Webmucke

:sonstiges

:Wetter

56 queries. 0.000 seconds

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: