Michas Schraubereien

verschiedenste Gedanken meiner selbst.

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

-------------
|

21 .Februar 2006

Wintertraining in Geithain - so wars für mich

by @ 23:13. Filed under Abenteuer, Jesusfreaks, Lobpreis, theologisches

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Das Wintertraining hab ich überstanden .. gottseidank.. im wahrsten Sinn des Wortes..

Also, ich erzähl jetzt mal, wie es für mich als “Trainer” war.. und was ich beim Wintertraining gelernt hab..

Im Voraus war es für mich so:
Einerseits hab ich Bock, so nen Lehrerjob zu machen.
Bin deswegen gleich auf den Zug aufgesprungen.
Mein Fernziel ist es, eines Tages mal als Lehrer an einer (noch zu gründenden!) “Bibelschule” bzw. theologischen Ausbildungsstätte als Lehrer zu arbeiten..
Na ja. Und irgendwie muss man ja mal anfangen..

Andererseits:
wie ich bereits berichtete, hab ich derzeit ein wenig Probleme, was meine persönliche Verfassung anbelangt.
Es war so:
In den Wochen vorm WT bin ich einfach nicht dazu gekommen, mich mal vernünftig mit dem Thema “Vorbereitung” auseinander zu setzen.
die Themen, die ich lehren sollte, waren: “Überblick über die Bibel” (”Roter Faden”), “Hermeneutik” und “Exegese - was man alles herausfinden kann, wenn man sich mal intensiver mit einer Stelle beschäftigt..”
Alle diese Themen sind so “Steckenpferde” von mir.. ich hatte dazu schon vorher einiges gemacht.. aber ich hatte nix “in petto” dazu.. sprich: ich kann zu diesen Themen zwar bissl was erzählen.. aber alleine “aus dem Nähkästchen plaudern” macht noch keinen guten Unterricht.. man braucht ja ein Konzept, um seine Gedanken auch rüberbringen zu können.. ich musste halt alles noch vorbereiten..
Und ich hab vor dem WT einfach “meinen Arsch nicht hoch gekriegt”.
Insgeheim hoffte ich sogar, dass das WT nicht stattfinden würde.. immerhin kann man bei 77,- Teilnahmegebühr ja auch was erwarten.. Qualität halt.
Die Mindestteilnehmerzahl lag bei 15. Anmeldeschluß war 31.1.06.
Dann hieß es: 23 Leute haben sich angemeldet - ich dachte: Mist!
;-)
(letztendlich waren es dann um die 30…)

Na ja.
Dienstag ging das WT los.
Montag hab ich erst mich intensiv in die Vorbereitungen hineinknien können..

So. Nun geht das “Zeugnis” los..

Einfach nur vor Leuten stehen und erzählen ist langweilig.
Da bleibt nicht viel hängen.
Vor Ort gibts nen Beamer und Computer - also kann ich das auch einsetzen.
hab mich also ab Montag daran gemacht, Präsentationen zu meinen Themen zu erarbeiten.
Hab vorher noch nie wirklich mit “Präsentationsprogrammen” gearbeitet (Powerpoint ist wohl das bekannteste.. hab ich aber nicht. Ich verwendete OpenOffice Impress)

Ok. Montag hab ich am “Überblick über die Bibel” gearbeitet .. hab über 100 Folien produziert, war aber noch nicht fertig.
Dienstag bin ich dann nach Geithain gefahren.
Im Gepäck meinen (8 Jahre alten) Laptop, ne mobile Festplatte mit einigen Materialien und zwei Reisetaschen voll Bücher.
Mittwoch sollt ich was zum Thema Hermeneutik halten .. also erstmal das vorbereitet und den “Überblick über die Bibel” links liegen gelassen.
Hab am Dienstag unheimlich viel gebacken bekommen.
ca. 60 Folien Hermeneutik.

Hat echt gerockt die Vorbereitung!
Hab voll gemerkt, wie der HERR dabei war.
Und so war es dann jeden Tag.
Hab echt gemerkt, dass der HERR voll dahinter stand und in meinen Schwächen stark war. Hat echt seine Macht erwiesen, der Junge..
Ich hab gelernt, was es bedeutet, wenn Jesus sagt,
“(Mt, 6,34) Quält euch also nicht mit Gedanken an morgen; der morgige Tag wird für sich selber sorgen. Es genügt, dass jeder Tag seine eigene Last hat.”

Es war wirklich bemerkenswert!
Ich hab wirklich gemerkt, wie mir Gott dabei half, die Sachen vorzubereiten.
Und umgekehrt: Eines Abends wollte ich noch Sachen vorbereiten.. aber es war auf einmal alles “zäh wie Kaugummi”. Der Saft alle. Es ging ganz zäh.
Hab dann aufgehört.
Und - am nächsten Tag hab ich gar nicht gebraucht, was ich (auf eigene Faust?) vorbereiten wollte.
Bin dann nämlich gar nicht so weit gekommen, wie ich vorbereitet hatte.
Auch nicht am übernächsten Tag, als ich das Thema fortsetzte. Was ich da vorbereiten wolte, war einfach “überflüssig”.

Na ja.
So hab ich das WT dann wohlbehalten überstanden.
Und ich bin Gott echt dankbar.

war einfach genial.

Hier noch ein Feedback eines Teilnehmers. Paul.

Ein Freak der eine Bibelschule gemacht hat, konnte das ziemlich gut erklären wie man das machen kann, verschiedene Systeme vorgestellt, über die verschiedenen Bibelübersetzung erzählt, was in welchem Buch der Bibel steht, wie das „System“ der Bibel aussieht und wie man sich dadurch Sachen leichter einprägen kann, was Exegese oder so ist und wie das funktioniert und warum das hilfreich sein kann. Irgendwie hat ders Geschaft wahnsinnig viele Fakten zu den Büchern so rüberzubringen das es nicht Langweilig wurde. Manchmal wars etwas zäh, ok, aber trotzdem total gut“.

*hrhr* ..

15 .Februar 2006

Lobpreis kontra Liedersingen

by @ 22:43. Filed under Jesusfreaks, Lobpreis, theologisches

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Grade eben kam mir ein seltsamer Gedanke.

Dass “Lobpreis” weitaus mehr sein soll als “Liedersingen” hört man ja ab und zu .. aber meistens ist in der Praxis mit “Lobpreis” doch nur das “Liedersingen” gemeint..

Folgendes:
in den allgemein üblichen Gemeinschaftslobpreiszeiten komme ich nur sehr selten “in den Lobpreis” rein. Generell.
Ganz merkwürdig ist das.

Vor lauter Liedersingen bin ich ganz abgelenkt.. auch die vielen Leute lenken mich ab.

Aber:
Vielleicht bin ich nicht so der “Liedersinge-Typ” - wenngleich ich mich mal hin und wieder bei dem ein- oder anderen Lied hingeben kann…

Aber das muss schon ne ganz bestimmte Sorte Lied sein - die sind jedenfalls nicht allzu häufig.. dürfen nicht zu tränedrück-mäßig sein..

(Nebenbei bemerkt - im Alltag erwisch ich mich manchmal, wie ich irgend ein stino-Lobilied vor mich hinträller oder -pfeife .. )

Jedenfalls - wo ich schon viel eher drin aufgehen könnte - das ist das Herumforschen.

Bin vielleicht ein Bücherwälz-Lobpreistyp..

Bin ja immer noch in Geithain.
Das Vorbereiten der Präsentationen hat echt so gerockt, das war der Hammer!

(unter zuhilfenahme des Hermeneutik-Skripts(pdf) von storch hab ich noch mal en paar Ergänzungen zu meinem heutigen Vortrag gemacht .. das gibts dann morgen für die Leuts als Einstieg.)

Wie schon angekündigt .. werde das hier von mir erstellte Material vermutlich zur allgemeinen Verfügung stellen.. muss es aber noch mal bissl aufarbeiten.
Für sowas wär ein GROBIAN-wiki wirklich nicht verkehrt.. na ja.. vielleicht schau ich mir mal die Thematik “wiki” die nächsten Wochen an..)

Für die, die nicht wissen, was G.R.O.B.I.A.N. bedeutet - ich habs mühselig herausgefunden:
= Gemeinde, Regio- Oder Bereichsleiter Intensiv Ausbildungs- Netzwerk

6 .Februar 2006

der Lobpreisleiter - rel. neuer Blog..

by @ 23:38. Filed under Lobpreis, webfundstücke

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

..wer das noch nicht in meiner Linkleiste entdeckt hat..
Hier ein echt amüsanter Blog.. der Lobpreisleiter
Alle paar Tage erscheint ein neuer Eintrag..
aber immer ziemlich nett/unterhaltsam/lustig/nachdenklich.
echt gut bis jetzt.
Sowas wie ne Mittwoch-Kolumne in irgend einer Zeitung..

Allerdings hab ich keine Ahnung, wer das nun ist.. ich hab den Blog in irgend nem freakblog-link entdeckt..
kennt den wer?

————-
vielleicht mach ich irgendwann mal einen extra-eintrag zu den ganzen Links, die ich hier drin hab..
..in wordpress-blogs ist das Hinzufügen von links ein Kinderspiel..
(wer wordpress-user ist und nicht weiß, wie das geht..
öffnne dein dashboard.. geh auf die seite “links > add link” .. unten findest du ne Antwort..
..geh mitm mauszeiger auf “Link this”.. nund klick drauf und halte die linke maustaste gedrückt.. zieh hoch in deine browser-toolbar .. und nun hast du einen “link this” button.. (zumindest is das so bei firefox) ..
und wenn du in Zukunft auf ner interessanten Seite bist, die du gerne in deinem Blog verlinken willst, dann klickst du einfach “Link This” in deiner toolbar an.. da poppt dann ein Fensterchen auf.. wo du zu den add-link einstellungen kommst..
Echt geil.

16 .November 2005

Ich kann nicht schweigen..

by @ 10:17. Filed under Lobpreis, nachdenkliches..

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Bernd-Martin Müller

Gestern abend war “teamdream” .. die meiner Meinung nach wichtigste Gemeindeveranstaltung bei uns.. hier werden organisatorische Dinge besprochen,
aber es geht auch darum, gemeinsam Gott zu suchen und zu fragen und zu träumen..

Nun ja.
Gestern wurde auch ein bissl Lobpreis gemacht..

Unter anderem folgendes Lied:

Ich kann nicht schweigen
Ich kann nicht schweigen
von dem, was Du getan hast.
Du gabst Dein Leben, um mich zu befrei’n.
Ich kann nicht leugnen, was Du für mich bedeutest
Mein ganzes Leben gehört Dir allein.
Und wenn ich daran denke, wie sehr Du mich liebst
und was ich Dir verdanke dann jubelt mein Herz

Ich kann nicht anders als zu singen.
Ich kann nicht anders als von Dir zu erzähl’n.
Ich kann nicht anders als Dich preisen,
mein ganzes Leben lang!

Das erinnerte mich an meine Zeit am Neues-Leben-Seminar.

Wir hatten da unter anderem Chor.
Unter der Leitung von Bernd-Martin-Müller, der u.a. bei “Layna” mitwirkte.

Und ich sage euch:
Ich habe Chor gehasst!
Ich habe deshalb auch die Lieder gehasst, die wir dort sangen..
und dementsprechend hab ich mich meistens benommen… hab gerne durchblicken lassen, dass ich echt keinen Bock auf Chor hatte..

-
hmm..
2002 wurde bekannt, dass Bernd-Martin Müller an Krebs erkrankt ist.

es führte dazu, dass er wusste, wie nah der Tod sein kann..
..und dass er sich vorgenommen hatte, nur noch die ganz wesentlichen Dinge zu tun usw..

2003 im Juni habe ich am Neues-Leben-Seminar absolviert.
Bernd-Martin Müller gratulierte uns allen zum erfolgreichen Abschluss..

seit dem Bekanntwerden dessen, dass er Krebs hat, fühlte ich mich schlecht dafür, dass ich so sehr den Chorunterricht hasste.. und ich wollt mich eigentlich ma bei ihm entschuldigen.
habs nie getan.

reichlich 3 Monate nach meiner Absolvierung starb er..

daran musste ich gestern denken,
als wir das Lied sangen..
(ebenso ists jedes mal, wenn ich das Lied “Bis ans Ende der Welt…” irgendwo höre)

R.i.G. B.-M.M.
(Rest in god/ Ruhe in Gott)

29 .Oktober 2005

wir basteln uns ein Anbetungslied.. Psalm 88 !!

by @ 19:51. Filed under Aktion, Lobpreis, theologisches

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Also.

psalm 88 fasziniert mich schon..
(soory.. link is zu ner unrev. Elberfelder-ÜS.. hab auf die schnelle keinen anderen greifbaren verlinkungsfähigen Text gefunden..)

DER Anti-Psalm!
Ohne halleluja.. ohne “gott wirds schon wieder hinbiegen”.
Das letzte Wort im Hebräischen ist “Finsternis” (mein einziger begleiter/freund ist die Finsternis)
(Luther-ÜS hat übrigens ein anderes Ende.. aber ich hab das nachrecherchiert.. der Psalm endet tatsächlich so.. manche deutsche Bibel-ÜS haben das auch so drin.. Elberfelder.. Gute Nachricht.. usw..)
Über diesen Psalm hab ich noch keine Predigt gehört, noch keine Andacht gelesen, noch kein Lied gehört.. (außer, dass cih selber schon mehrmals über jenen Psalm predigte.. die feedbacks zu jenen Predigten waren übrigens ziemlich positiv)

nu wirds aber Zeit.

So richtige Scheißfieserkack-Zeiten kennt sicherlich (fast) jeder.
Warum kriegts niemand auf die Reihe,
das mal in Liedform zu pressen?
Irgendwas, was dann auch tatsächlich ins Gemeindeliederbuch schafft.

Warum gibts das nicht?
Ist scheiße-drauf-sein wirklich so sehr ein Tabu-Thema?
Jener Psalmschreiber (Heman, der Korachiter) hats doch auch geschafft, sein Depri-Lied in die Bibel (Gottes Wort!!!) zu kriegen.. da wirst DU es doch schaffen, das Teil in deine Gemeinde rein zu kriegen..

Positiv an diesem Psalm:
-”so, wie man sich fühlt” vor Gott kommen können
- ehrlich sein vor Gott
- jener Psalmbeter is trotz aller kacke jeden tag zu Gott hin und hat sein herz bei ihm ausgeschüttet.. er hat nicht locker gelassen.
- nicht alles hat ein Happy End.. that’s life.. wir sind ja noch nich im Himmel..
- wenn man sein eigenes Leben mit der Situation jenes Heman vergleicht, findet man (meistens!) gründe zur Dankbarkeit.. sooo scheiße wie dem gehts einem ja doch nicht..
-… gibt noch vieles mehr faszienierendes an dem Psalm.

ich hab mich ma drangesetzt..
einen Refrain hab ich immerhin schon..
;-)

der geht vielleicht so:

ich hoffe dieses Lied
hat eines Tages
ein happy end… (2-3x)

So.

Nun ma ran!
Schreib ne strophe oder mehr..
knall Gott die sachen an den Kopf, die du wirklich nicht verstehst, und die dich echt wurmen, und die du scheiße und ungerecht findest.
Erinner dich an deine dunkelsten wo-is-nun-Gott-eigentlich-Zeiten!

vertone das ganze!

oder zeigs irgendwelchen leuten, die du vielleicht kennst, die in Lobpreisbands spielen.

ach ja.. öhm.. schreib gefälligst auf deutsch!

;-)

—-update—-
grade über google gefunden:
scheint ein altes Lied von 1798 zu sein..

wie wärs, das mal umzustricken auf “moderne”?
..wenigstens die wortwahl ändern..
und irgendwie ein neues freaklied draus machen..
(11 Strophen is vielleicht doch bissl lang…)

Psalm 88

1. Herr Gott, bist du mein Heiland nicht?
Im Drucke meiner schweren Plage
schrei ich zu dir bei Nacht und Tage.
Verbirg mir nicht dein Angesicht!
Dein Ohr hat oft mein Flehn vernommen,
laß, laß es jetzt auch vor dich kommen! (V.2-3)
2. Ach, satt von Jammer, Angst und Not
ist meine abgehärmte Seele.
Wo ist wohl Angst, die mich nicht quäle?
Mein Leben selber ist ein Tod.
Ein Mann, der kraftlos bald verschmachtet,
wird schon den Toten gleich geachtet. (V.4-5)
3. Ich lieg geworfen in den Staub
und sinke zu den Toten nieder.
Wer kehrt von den Erschlagnen wieder?
Ich bin des finstern Grabes Raub.
Hier muß ich deinen Anblick missen
und bleibe deiner Hand entrissen. (V.6)
4. O Gott, du hast mich in die Gruft,
in diese Finsternis verstoßen
und in den Abgrund eingeschlossen,
ich such und finde keine Luft.
Es treiben deine Zornesflammen
die Fluten über mich zusammen. (V.7-8)
5. Du setzest mich zum Scheusal hin,
den nun selbst alle Freunde fliehen,
um den sich keiner darf bemühen,
weil ich verbannt und unrein bin.
Mit Todesstricken rings umgeben,
ist hier kein Rückweg mehr zum Leben. (V.9)
6. Mein Auge blickt in meiner Not
zu dir hinauf, es weint sich müde.
Ich ruf zu dir, doch flieht dein Friede,
und grauenvoll naht sich der Tod.
Ich heb bei meinem nahen Ende
zu dir empor die matten Hände. (V.10)
7. Zeigst du an Toten deine Macht,
und sollen wir Verstorbne sehen
hervor aus ihren Gräbern gehen,
damit dir werde Lob gebracht?
Wird man dir Ehr im Grab erweisen,
beim Moder deine Treue preisen? (V.11-12)
8. Ist deine Kraft und Herrlichkeit
hier in der Finsternis zu sehen?
O wer kann je dein Recht erhöhen
im Lande der Vergessenheit?
Herr! Herr! So schrei ich jeden Morgen,
und bleibt dir denn mein Flehn verborgen? (V.13-14)
9. Ach, Herr, warum verwirfst du mich,
verbirgst du dich noch meiner Seele,
da ich von Jugend auf mich quäle
und nun verschmachte jämmerlich?
Mein Herz muß unter schweren Plagen
vor Angst und Kummer schier verzagen. (V15-16)
10. Ich seh in deinem Zorngericht
dich furchtbar auf mich niederblicken,
ich fühl, wie deine Schrecken drücken,
und, ach, sie weichen von mir nicht,
da sie gleich Fluten mich umringen
und immer drohn, mich zu verschlingen. (V.17-18)
11. Ach, dein Erbarmen kennt mich nicht!
Du weichst und hast auch, die mich lieben,
durch dein Gericht von mir vertrieben.
Mir wird jetzt alle Liebespflicht
und aller Trost in Not entrissen,
ich klag’s den trauten Finsternissen. (V.19)

29 .August 2005

blablabla.halleluja.jesus.christ.blablabla

by @ 00:54. Filed under Lobpreis, nachdenkliches..

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Im heutigen Gottesdienst in unserer Gemeinde
hatten ein paar Afrikaner den Lobpreis gemacht.

War natürlich ziemlich geil..

..nur waren die Lieder auf französisch und afrikaans.

—–
wer nicht weiß, wie Leute sich fühlen, die kein Englisch können,
die aber in Gemeinden gehen, wo der Lobpreis überwiegend englisch ist (z.B. in Jesus Freak Gruppen)..
..der hätte sich heute davon einen guten Eindruck machen können.

Denn.. die Musik war natürlich geil..

..und man versteht ein paar Brocken.. “Halleluja”, “Jesus” “jesus Christ”, “Jahwe” …
..aber mehr auch nicht..

1.Kor 14,6: (der Zusammenhang ist ein anderer, aber ähnlich.. “unübersetztes Zungengebet”)
“6 Was nützt es euch, Brüder und Schwestern, wenn ich zu euch komme und in unbekannten Sprachen rede? Ihr habt nur etwas davon, wenn ich euch göttliche Wahrheiten enthülle oder Erkenntnisse bringe oder Weisungen von Gott oder Lehren weitergebe.
7 Denkt an die Musikinstrumente, an die Flöte oder die Harfe. Wenn sich die einzelnen Töne nicht deutlich unterscheiden, ist keine Melodie zu erkennen.
8 Und wenn die Trompete kein klares Signal gibt, wird keiner zu den Waffen greifen.
9 Bei euch ist es genauso: Wenn ihr mit eurer Stimme undeutliche Laute von euch gebt, kann niemand verstehen, was ihr sagt. Ihr sprecht dann in den Wind.
10 Oder denkt an die vielen Sprachen in der Welt! Jedes Volk hat seine eigene.
11 Wenn ich nun die Sprache eines anderen Menschen nicht kenne, kann er sich nicht mit mir verständigen, und mir geht es genauso mit ihm.”

22 .August 2005

ein banner für meine wette..

by @ 23:10. Filed under Aktion, Experimente, Lobpreis, freakstock, kreatives

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

freakstock-deutschlobpreis-wette

rein theoretisch brauchst du in deine webseite nur folgenden code einbauen..

&lt a href=”http://schraubereien.blogspot.com/2005/08/deutscher-lobpreis-freakstockwette.html”&gt &lt img src=”http://photos1.blogger.com/blogger/5045/1317/400/lobi-banner.gif” alt=”freakstock-deutschlobpreis-wette” &gt &lt /a &gt

Hab das banner mit Gimp erstellt.
Falls bei dir das banner nicht richtig dargestellt wird, wäre ich für ne Rückmeldung dankbar
(es enthält “transparenz”, angeblich kommen manche Betrachterprogramme damit nicht klar..)

nette Größe, oder? 2,6kB…

16 .August 2005

deutscher Lobpreis .. FREAKSTOCKWETTE!

by @ 14:27. Filed under Aktion, Experimente, Lobpreis, freakstock

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License


So.

Bin nochmal das Freakstock-Songheft durchgegangen..
von ca. 150 Liedern waren reichlich 30 auf deutsch.
Das ist immerhin schon mal ein Fortschritt!

Aus gegebenen Anlass wärme ich nun nochmal eine Wette auf, die ich früher in ähnlicher Form schon mal gemacht hatte.

Also,
hier meine Wette:

Wenn Freakstock 2006 im FS-Songheft mindestens 100 (gute!) deutsche Lobpreislieder drin sind,
dann werde ich auf dem Freakstock die ganze Zeit mit einem rosa Rock rumlaufen. Mit weißen Punkten drauf!
(Bei kaltem Wetter ziehe ich mir allerdings ne Hose drunter .. vielleicht ne olle Bundfalten-Karottenform-Jeans? halt irgendwas, was dazu (ganz und gar nicht) passt.)

Als “deutsches Lobpreislied” gelten in diesem Falle:
-neue und alte Freaklieder
-deutsche Übersetzungen von Freakliedern
-(neue!) (gute!) Übersetzungen (durch Jesus Freaks) von anderen englischen bzw. ausländischen Liedern.

Was nicht zählt:
-irgendwelche deutsche Lobpreislieder anderer Gemeinden (erst recht keine alten)
(einfach nur irgendwelche deutschen Lieder nehmen und reinkopieren, nur um mich mit einem rosa Rock rumlaufen zu lassen zählt nicht. Ich möchte (neue) deutsche Lieder aus unserer Szene.)

Na denne..
legt los und schreibt deutsche Lobpreislieder!
Oder/und erzählt anderen von dieser Wette!


Hintergrund:
Ich finde, es gibt viel zu wenig gute deutsche Jesusfreak-Lobpreislieder.. die meisten Lieder sind englisch, die meisten JF’s jedoch sind deutschsprachig..manche können gar kein englisch..

Desweiteren hab ich ne ähnliche Wette vor paar Jahren schon mal gemacht (ich glaub, im Kranken Boten veröffentlicht.. kein einziges Lied kam bei mir an!)
—-

Will noch wer mitmachen bei der Wette?

PS.:
falls jemand ein gutes deutsches Lied schreibt mit der Grundlage Psalm 88.. das lass ich als Bonus wie 3 Lieder gelten.

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

Interne Links:

Neueste Kommentare:

aktuelle Beiträge:

Kategorien:

Blog durchsuchen:

Archiv:

Oktober 2017
D M D F S S M
« Sep    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

other:

¡solidaridad de pecadores!

:Bloggerkollegen

Bannerzeug

Idea-Blog.de - Banner

Relevantblog-Button

newsblog-button

Volxbibel

kostenloser Counter


Bote-Banner

Newsblogbanner

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Ranking-Hits

Ranking-Hits

:Deutschlobpreis- (Freak-)Bands

.com

:gutes und nuetzliches

:Webmucke

:sonstiges

:Wetter

58 queries. 0.000 seconds

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: