Michas Schraubereien

verschiedenste Gedanken meiner selbst.

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

-------------
|

29 .Januar 2009

Papa! Babyfotos und das www.

by @ 22:34. Filed under Medien, liebes Tagebuch, schraubereien

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Genau drei Wochen ist es her, als unser Sohnemann Marvin das Licht der Welt erblickte. Yippieijeh natürlich!

Ich kann das Interesse mancher meiner Blogleser an einem Babyfoto verstehen - doch ich will keins posten.
Warum?
Weil das Internet dem eine weltweite Öffentlichkeit bieten würde - und weil ich jetzt noch nicht wissen kann, ob unser Sohnemann es später cool oder gar nicht cool findet, wenn (Baby-)Fotos von ihm irgendwo im Internet leicht zu finden sind.
Ich mag ihn nicht zur Schau stellen.
Ist schon schlimm genug, wie die Persönlichkeitsrechte von Einzelnen auf flickr.com, myspace, studivz und sonstigen Sozialnetzwerkplattformen und Diensten oder auf Blogs und sonstwo verletzt werden. Viel zu viele Leute laden irgendwelche Bilder irgendwohin ins Internet hoch ohne sich auch nur im entferntesten Gedanken zu machen über das Recht am eigenen Bild der abgelichteten Personen - und genau dieses Recht am eigenen Bild von Marvin möchte ich wahren.
Über solcherlei Problematik brauchten unsere eigenen Eltern niemals nachdenken.

Was denkt die Leserschaft?

25 .Dezember 2008

verfassungsfeindliche Evangelikale? Hmm… Möglicherweise!

by @ 23:00. Filed under ++ungut, Medien, hinundhergerissen, politisches...

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Eiei,

da gibts ne Schülerzeitung namens Q-Rage des Schülernetzwerkes “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage”. Diese wird unter anderem gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung.
In der letzten Veröffentlichung dieser Zeitung ging es um das multikulturelle Zusammenleben bei uns im Land. Jugendliche im Alter von 16-20 haben unterschiedliche Artikel dazu geschrieben.

So weit so gut.
Nun ist aber auf Seite 11 auch ein kritischer Artikel über Evangelikale drin.
Und in einem Begleitschreiben zur Verteilung jener Schülerzeitung lässt BPB-Vorsitzender Thomas Krüger auch noch nen komischen Kommentar ab.

Das gab natürlich nen Aufschrei und fetten Protest in der evangelikalen Medienlobby, mit dem Erfolg, dass
sich das Bundesministerium fix distanzierte. Hmm.

Das wiederum haben andere Medien mitbekommen, zum Beispiel die taz und Spiegel Online. Immerhin ging es um David gegen Goliath - zwei 18- und 19 jährige Jung-Autoren gegen evangelikale Einfluss-Menschen. Hmm. Hmm.

Aber worüber haben diese beiden Autoren denn nun geschrieben?
Es ging vor allem ums Christival in Bremen, und dass das der Otto-Normalbürger durchaus seltsam finden kann.
Es ging auch um jenes abgesagte Homosexualitäts-Seminar (was damals für Riesen-Trouble sorgte, aber das ist ne andere Geschichte) und um ein Seminar zum Thema Abtreibung.
Keine journalistische Glanzleistung - aber hey! - es sind nun mal Jung-Autoren. Schüler.
Und dann war da noch ein Satz, der von den Evangelikalen heftig kritisiert wurde:

“Die erzkonservativen, zum Teil verfassungsfeindlichen Ideologien werden da fast nebenbei vermittelt.”

So, und nun komm ich zum Punkt:
Hallo Evangelikale! (Hallo Mitgeschwister…)
Was regt ihr euch darüber auf?
Erzkonservativ sind eure Ansichten nun mal. Viele Evangelikale sind da auch ganz stolz drauf…
Und das mit dem “zum Teil verfassungsfeindlich” müsst ihr euch gefallen lassen! Diese Kritik ist nicht von der Hand zu weisen. Und zwar mindestens so lange es Artikel 3, vor allem Absatz 2 und 3 Grundgesetz gibt, und so lange es evangelikale Gemeinden oder Gemeindebündnisse gibt, die explizit keine Frauengleichberechtigung wollen.
Basta.

Artikel 3 GG sagt:
(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Nachtrag:
Und warum schreib ich solche Sachen?
Ich sitze wieder mal zwischen irgendwelchen Stühlen. Die jeweiligen Sitznachbarn drängen einen irgendwie immer runter. Und frage mich so langsam, ob ich mich nicht einfach ganz wo anders hinsetzen sollte. Aber wohin?
Na ja, das wird sich wohl nie ändern…

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

Interne Links:

Neueste Kommentare:

aktuelle Beiträge:

Kategorien:

Blog durchsuchen:

Archiv:

August 2017
D M D F S S M
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

other:

¡solidaridad de pecadores!

:Bloggerkollegen

Bannerzeug

Idea-Blog.de - Banner

Relevantblog-Button

newsblog-button

Volxbibel

kostenloser Counter


Bote-Banner

Newsblogbanner

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Ranking-Hits

Ranking-Hits

:Deutschlobpreis- (Freak-)Bands

.com

:gutes und nuetzliches

:Webmucke

:sonstiges

:Wetter

56 queries. 0.000 seconds

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: