Michas Schraubereien

verschiedenste Gedanken meiner selbst.

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

-------------
« vorherige Einträge |

2 .Februar 2009

… netter Wahljahrauftakt.

by @ 22:44. Filed under hmm, politisches...

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Hmm.

Für mich eine interessante Option für meine Erststimme am 27.9. Guckste hier in diesem SZ-Artikel.
Interessant.
Könnte durchaus passieren, dass ich mein Erststimmenkreuzchen diesmal beim Kandidaten einer Partei mache, die ich ansonsten eigentlich nicht wähle. ;-)

25 .Dezember 2008

verfassungsfeindliche Evangelikale? Hmm… Möglicherweise!

by @ 23:00. Filed under ++ungut, Medien, hinundhergerissen, politisches...

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Eiei,

da gibts ne Schülerzeitung namens Q-Rage des Schülernetzwerkes “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage”. Diese wird unter anderem gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung.
In der letzten Veröffentlichung dieser Zeitung ging es um das multikulturelle Zusammenleben bei uns im Land. Jugendliche im Alter von 16-20 haben unterschiedliche Artikel dazu geschrieben.

So weit so gut.
Nun ist aber auf Seite 11 auch ein kritischer Artikel über Evangelikale drin.
Und in einem Begleitschreiben zur Verteilung jener Schülerzeitung lässt BPB-Vorsitzender Thomas Krüger auch noch nen komischen Kommentar ab.

Das gab natürlich nen Aufschrei und fetten Protest in der evangelikalen Medienlobby, mit dem Erfolg, dass
sich das Bundesministerium fix distanzierte. Hmm.

Das wiederum haben andere Medien mitbekommen, zum Beispiel die taz und Spiegel Online. Immerhin ging es um David gegen Goliath - zwei 18- und 19 jährige Jung-Autoren gegen evangelikale Einfluss-Menschen. Hmm. Hmm.

Aber worüber haben diese beiden Autoren denn nun geschrieben?
Es ging vor allem ums Christival in Bremen, und dass das der Otto-Normalbürger durchaus seltsam finden kann.
Es ging auch um jenes abgesagte Homosexualitäts-Seminar (was damals für Riesen-Trouble sorgte, aber das ist ne andere Geschichte) und um ein Seminar zum Thema Abtreibung.
Keine journalistische Glanzleistung - aber hey! - es sind nun mal Jung-Autoren. Schüler.
Und dann war da noch ein Satz, der von den Evangelikalen heftig kritisiert wurde:

“Die erzkonservativen, zum Teil verfassungsfeindlichen Ideologien werden da fast nebenbei vermittelt.”

So, und nun komm ich zum Punkt:
Hallo Evangelikale! (Hallo Mitgeschwister…)
Was regt ihr euch darüber auf?
Erzkonservativ sind eure Ansichten nun mal. Viele Evangelikale sind da auch ganz stolz drauf…
Und das mit dem “zum Teil verfassungsfeindlich” müsst ihr euch gefallen lassen! Diese Kritik ist nicht von der Hand zu weisen. Und zwar mindestens so lange es Artikel 3, vor allem Absatz 2 und 3 Grundgesetz gibt, und so lange es evangelikale Gemeinden oder Gemeindebündnisse gibt, die explizit keine Frauengleichberechtigung wollen.
Basta.

Artikel 3 GG sagt:
(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Nachtrag:
Und warum schreib ich solche Sachen?
Ich sitze wieder mal zwischen irgendwelchen Stühlen. Die jeweiligen Sitznachbarn drängen einen irgendwie immer runter. Und frage mich so langsam, ob ich mich nicht einfach ganz wo anders hinsetzen sollte. Aber wohin?
Na ja, das wird sich wohl nie ändern…

10 .November 2008

stilistische Korrektur für spiegel.de

by @ 22:18. Filed under politisches..., ärgerliches

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

hallo spiegel-online,

in
Massive Proteste verzögern Castor-Transport
schlage ich folgende Änderung vor:

Gewaltsamen Widerstand gab es kaum, aber immer wieder wurden deshalb wurden auch immer wieder Sprechchöre laut, mit denen die Atomgegner von den Polizisten forderten, ihre Schutzhelme abzunehmen.

Der Unterschied ist klein aber nicht unwesentlich.

9 .November 2008

Prognose Castor-Proteste

by @ 00:45. Filed under politisches...

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Meine Prognose zum diesjährigen Gorleben-Castor:

Die Medien werden es wieder nicht gebacken bekommen, dass es den “Castor-Gegnern” nicht um die Atommüll-Transporte geht, sondern um den Ausstieg aus der Atomkraft an sich.

Dass Aktivisten bedenkliche Strahlenwerte an einem der Behälter gemessen haben, wird dem vermutlich beitragen. Ebenso, dass es “Brandanschläge auf Bahnanlagen” gab. Die bösen Terroristen.
Naja, mal schaun.. vielleicht wird auch alles ganz anders. Bisher ist da immerhin eine Verspätung um fast nen halben Tag. (und das wird hoffentlich noch mehr…)

Aber von den Mainstream-Medien erwarte ich nicht viel außer massiver Verzerrung. Dinge im Zusammenhang betrachten… na ja.

8 .November 2008

…ich wär so gern im Wendland!

by @ 20:26. Filed under politisches..., webfundstücke

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Stellt euch vor es ist Castor, und er kommt nicht an…

Atomkraft is scheiße, da gibts viel zu viele Probleme, und kostengünstig ist sie auch nicht. CO2-neutral ebenfalls nicht und ansonsten auch nicht besonders umweltfreundlich.
Uran ist bald alle, und für den Müll gibts noch keine gute Lösung. Ex-Vorzeige-Versuchsendlager Asse II säuft ab. Und Staaten mit Atom-Programm können nebenbei Kernwaffen produzieren. Und so weiter.
Trotzdem wird an Atomkraft festgehalten.

Nebenbei: Mal hypothetisch. Wenn die ganze Welt auf Atomkraft umsteigen würde, bräuchten wir 37 mal mehr Kernreaktoren als bisher weltweit in Betrieb sind, um den Weltenergiebedarf zu decken. Könnt ihr nachprüfen. Guckt mal unter Weltenergieverbrauch und unter Kernenergie in der Wikipedia nach. Und greift euch mal nen Taschenrechner*. Dort gibts auch übrigens Hinweise, wie die momentanen Prognosen aussehen, wie weit das Uran noch reichen wird. Paar Jahrzehnte bis ca 200 Jahre - aber wenn die ganze Welt auf Atomkraft umsteigt, könnte sich das wohl arg verkürzen. Atomkraft=Sackgasse

Deshalb wär ich gerne grade im Wendland. Bin ich aber nicht, ich bin zu Hause. Wie andere bei der Präsidentschaftswahl vorm Rechner gefiebert haben, fiebere ich mit den Leuten mit, die grade im Rahmen des diesjährigen Gorleben-Castor-Transportes unterwegs sind.
Grüße von daheim!
Gibt ja Streams von Radio Wendland u.a., und nen Castor-Twitter.

Übrigens ist bild.de zu blöd, geografische Zuordnungen zu treffen.
Seit wann ist das Wendland an der deutsch-französischen Grenze? Und seit wann bringt solch ein Transport in Gorleben lediglich 300 Bauern auf die Straße?
Seht selbst:
Rund 15 000 Atomkraftgegner demonstrieren an der deutsch-französischen Grenze gegen den Castor-Transport.
Möglich, dass der Link irgendwann nicht mehr funktioniert.
Daher Screenshot:
Screenshot bild.de

an Bild.de: Setzen, 6!

*) 13,7 Terawatt geteilt durch 372 Gigawatt ist rund 37. 200 Jahre Reserve geteilt durch 37fachen Bedarf = ? … !!!

PS.: Ja ich weiß dass es diesmal keine klassischen CASTOR-Behälter sind, sondern französische Modelle mit der Bezeichnung TN-85 oder so ähnlich. Scheint auch bissl doll zu strahlen diesmal…

12 .September 2008

Bald nun ist Weihnachtszeit…

by @ 15:33. Filed under Aktion, Kapitalismuskritik, ironisch, politisches...

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Jippie!

Bald ist Weihnachten!

Ok - laut Kalender ist zwar noch Sommer …. draußen war heute und die vergangenen Tage Badewetter…
…aber seit mindestens 30. August (!) haben die Supermärkte wieder die ersten Weihnachts-Sortiment-Artikel drin.

KOTZ!

Bis mindestens 1. Advent belege ich solcherlei Sortiment mit Boykott.
Wenn es Dich auch stört - Mach doch mit!

Is doch echt beknackt.
Man läuft nichts Böses ahnend samstags in kurzen Hosen und T-Shirt in den Supermarkt, um sich was nettes durstlöschendes zu besorgen - und steht auf einmal vor Weihnachts-Artikeln.
Sofort merkt man:
Es wird bald wieder länger dunkel als hell sein,
es gibt bald Matschwetter und Frost.
Man muss mehr heizen und mehr anziehen.
Und bis Frühling ists dann noch ne Weile hin.
Und der Weihnachtsgeschäftsterror wird einen von nun an das nächste halbe Jahr verfolgen.

Blerks!

Hier noch paar Ideen für Aktionen (Boykott ist ja eher was Passives) :
-Macht Weihnachtsmärkte. Jetzt. Zeigt, wie absurd das ist. (Kann man sicherlich als Demo oder Kundgebung anmelden)
-Geht als Weihnachtsmänner verkleidet einkaufen. (Hinweis: Sachen aus dem Regal nehmen und einfach an Passanten verteilen stellt allerdings eine strafbare Handlung dar, zu der ich hiermit auch nicht aufrufe.)
-Sich nicht dazu nötigen lassen, den akuten Brechreiz zu unterdrücken, wenn einem beim bloßen Anblick des Weihnachts-Sortiments auf einmal übel wird und der Mageninhalt nach draußen in Richtung des betreffenden Regals drängt … nur keine falsche Scham! So ein Mißgeschick kann ja schon mal passieren… - auch nicht, wenn einem das als Gruppe widerfahren sollte.

Viel Spaß!

13 .August 2008

scheiß Festung Europa … jaja, Tag der Berliner Mauer…

by @ 00:01. Filed under ++ungut, Kapitalismuskritik, nachdenkliches.., politisches..., theologisches

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

von http://www.borderline-europe.de Wird heute wieder fett in den Medien sein: 13. August 1961

Wie auch letztes Jahr erinnere ich meine Leser daran:
Die “Festung Europa” verursacht hier und jetzt grade in diesem Moment wesentlich mehr Mauertote als die olle Berliner Mauer.
Man schaue z.B. auf den Meeresgrund im Mittelmeer oder zwischen afrikanischer Küste und Gran Canaria.
Gelegentlich werden Touristen durch angespülte Leichen am Strand gestört. Ach wie nervig - so kann man doch gar nicht per Sat-Fernsehen in Ruhe diesen ganzen TV-Kram zur Berliner Mauer verfolgen.
Na ja - wen interessierts?* Kommt ja kaum was in den Medien drüber. Ist ja auch langweilig. Die Berliner Mauertoten haben ja wenigstens alle einen Namen und eine Geschichte. Was aber im Meer ersäuft aufm Weg nach Europa - das sind doch alles gleich aussehende möchtegern-schmarotzende Neger - äh Starkpigmentierte - äh Menschen.
Ist ja auch viel einfacher längst vergangener Mißstände zu gedenken als momentan aktuellen Mißständen entgegenzutreten.

Ergo:

Wer den Opfern des “Eisernen Vorhangs” gedenkt, der gedenke auch den Opfern der Festung Europa. Und man gedenke nicht nur, sondern man tue dann bitteschön auch was dagegen - denn noch sind diese modernen Mauertoten nicht Bestandteil vergangener Geschichte sondern Teil der sehr realen Gegenwart. Glauben ohne Werke ist toter Glaube. Und den noch zu Sterbenden an den europäischen Außengrenzen hilft solch toter Glaube sehr sehr wenig.

*) Mich interessierts. Sehr wohl!

FAQ: Nein, mir gehts nicht darum, Opferzahlen gegeneinander aufzuwiegen. Mir gehts darum, dass man als Mißstand-Gedenkender gefälligst was gegen aktuelle ganz ähnliche (und derbere) Mißstände unternimmt. Sonst braucht man auch nicht gedenken.

PS.: … und nicht nur an den Grenzen Europas - sondern auch die “nette” moderne Mauer zwischen den USA und Mexico … und anderswo (reimt sich zwar, ist aber nicht lustig).

12 .August 2008

Georgien - na ja, geht wieder mal um Öl/Geld/Einfluss

by @ 14:14. Filed under Kapitalismuskritik, politisches...

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Es kracht grade in Georgien. Doch was sind die Hintergründe? Gehts wirklich nur um ethnische Konflikte und um Autonomiebestrebungen Süd-Ossetiens? Warum mischt sich dann Russland ein? Gehts denen wirklich um die Russen, die in Südossetien leben?
Oder was steckt eigentlich dahinter?
Eine lesenswerte Analyse hierzu findet sich auf speak-netzwerk.de.

wirklich lesenswert!

Mich überrascht dieser momentane Konflikt übrigens nicht. Mir ist jene dieser Analyse zugrunde liegende Analyse seit 4 Jahren bekannt. Das war sehr vorhersagbar.

10 .Mai 2008

Nachtrag für “wiedergeborene Christen”: Diskussion um EU-Grundrechtevertrag sowieso unrelevant. ;-P

by @ 18:44. Filed under Beschiss, ironisch, politisches..., theologisches

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

[IRONIE]
… denn im Gegensatz zur geplanten EU-Verfassung fallen Äußerlichkeiten wie Hymne oder Flagge oder Gottes-Bezug weg. Ist doch nur ein Vertrag. (Und wir leben ja nicht mehr zu alttestamentarischen Zeiten, wo es Verträge bzw “Bundesschlüsse” zwischen Gott und Volk gab).
Ach wie schön …
Und außer der damals diskutierten Frage eines Gottesbezuges in der EU-Verfassungs-Präambel gibts ja keine weiteren Themen, die Christen interessieren.

(Ich hoffe ich habe in meiner felsenfesten Argumentation nichts vergessen)

Na ja - jedenfalls: Gott wird das schon machen wie ihm das gefällt mit der EU. Und wenn das nicht ganz so Gottes Willen ist, dann sendet er uns sicherlich die nötigen Leute, die uns in alle Wahrheit lehren. Bald hamm die Ammis wieder einen neuen Präsidenten. Und Gott wird in Seiner Unbegreiflichen Gnade schon dafür sorgen, dass es ein sehr frommer Mann sein wird - so wie er sich schon bisher auf wundersame Weise entgegen aller menschlichen Logik mit Seiner Salbungsentscheidung bei der letzten Wahl durchsetzen konnte bei Georg W.Bush… (oder so ähnlich)

Keine Sorge, mein Mitchrist-Mitgeschwist! Gott wird das schon richten. Uns ist das eh mindestens 3 Nummern zu groß. Was kann der einzelne schon verändern? Hauptsache bekehrt - Rest macht Gott. Also Klappe halten, den Verstand mit dem HG konfrontieren und Halleluja!
Hallelujah Hallelujah! Amen!

[/IRONIE]

*)Update: Die Rebellionsstelle. Hab sie gefunden. Sie steht nicht im NT sondern im AT: “1Sam 15,23 Denn Widerspenstigkeit ist eine Sünde wie Wahrsagerei, und Widerstreben ist wie Abgötterei und Götzendienst. Weil du das Wort des HERRN verworfen hast, so hat er dich auch verworfen, dass du nicht mehr König sein sollst.”

Rettet Irland die EU-Demokratie?

by @ 13:50. Filed under politisches...

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Wer erinnert sich noch um den Trubel um die EU-Verfassung?
Diese sollte kommen, aber alle 27 Länder der EU müssen das Ding ratifizieren. Gab ja auch ne Menge Diskussion drumherum.
In Deutschland wurde die Bevölkerung ja gar nich gefragt, die Regierung hat einfach zugestimmt.
In Frankreich und in den Niederlanden gab es wenigstens ne Volksabstimmung, was letztendlich zur Ablehnung der Verfassung führte.

Nun tritt an diese Stelle ein EU-Grundlagenvertrag, welcher einen ganz ähnlichen Inhalt hat - die EU-Verfassung durch die Hintertür.
Diesmal gibts (sicherheitshalber? ) in Frankreich und den Niederlanden keine Volksabstimmungen. Frankreich hat bereits zugestimmt, in den Niederlanden steht das noch aus.
Am 24. April hat unser Bundesrat diesem Vertrag von Lissabon (auch bekannt als “EU-Grundlagenvertrag”) zugestimmt. (Na, wer hats in den Nachrichten mitbekommen?)
Am 23. Mai wird der Bundesrat ebenfalls zustimmen (würde mich wundern, falls der das nicht tut).

Das einzige Land, welches ein Referendum (also ne Art Volksabstimmung) über diesen Vertrag abhalten wird ist Irland, und zwar am 12.6.08.
Hmm.
Die sagen hoffentlich nein.

Mir is die ganze Sache zu undemokratisch, und die Inhalte des Grundlagenvertrages sind umstritten.
Bei solchen grundlegenden Sachen möchte ich gerne gefragt werden, ob ich so etwas mittragen kann. Viele andere EU-Bürger auch.
Ich hab zB keinen Bock auf EU-Aufrüstung.

Nee nee nee…

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

Interne Links:

Neueste Kommentare:

aktuelle Beiträge:

Kategorien:

Blog durchsuchen:

Archiv:

Dezember 2017
D M D F S S M
« Sep    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

other:

¡solidaridad de pecadores!

:Bloggerkollegen

Bannerzeug

Idea-Blog.de - Banner

Relevantblog-Button

newsblog-button

Volxbibel

kostenloser Counter


Bote-Banner

Newsblogbanner

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Ranking-Hits

Ranking-Hits

:Deutschlobpreis- (Freak-)Bands

.com

:gutes und nuetzliches

:Webmucke

:sonstiges

:Wetter

57 queries. 0.000 seconds

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: