Michas Schraubereien

verschiedenste Gedanken meiner selbst.

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

-------------
« « burma - mir doch (nich ganz) egal. Wie die GDL| ganz kurz: Gleichberechtigung erklärt für Konservative » »

8 .Oktober 2007

Prepaid-Kunden = 2.Klasse?

by @ 19:31. Filed under hmm, seltsames...

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Ich habe ein Handy, seit langem.
Aus praktischen Gründen (will erreichbar sein, will unterwegs im Notfall auch mal telefonieren können, hab kein Bock auf noch ne Rechnungs-Vepflichtung mehr (d.h. in diesem Fall normaler Handyvertrag), Handy muss billich machbar sein) hatte ich mich vor einigen Jahren zu einem prepaid-Handy entschieden. Und habe die Nummer und den “Vertrag” immer noch.

Nun habe ich pro Jahr wirklich wenig Handykosten (10-15,- /Jahr (!)). Meist muss ich mein Guthaben nicht aufladen, weils es leer ist, sondern weil sonst der Vertrag ausläuft und ich dann nicht mehr erreichbar wäre.

Vor Ende meiner Guthabengültigkeit kam meistens sehr rechtzeitig eine freundliche SMS, die mich darauf hinwies, dass ich alsbald mein Guthaben wieder aufladen sollte, da man ansonsten meine Nummer irgendwann deaktivieren müsse.

Nicht aber diesmal, es kam folgende SMS:

Lieber Kunde, leider müssen wir Ihre CallYa-Karte in einem Monat sperren (Kündigung).

HÄ?

Na ja, die SMS ging noch weiter, etwas (nur etwas) freundlicher:

Am besten, Sie laden Ihre Karte jetzt neu auf, dann führen wir ihre Karte zu gleichen Konditionen weiter und die Sperrung entfällt. Ihr debitel-Team.

Meine Übersetzung der SMS (vielleicht wollten die mir eigentlich folgendes sagen: ):
Du prepaid-Schmarotzer!!! Pass ma auf! Jetz is ma Ende mit immer schön per Handy erreichbar sein und nix selber von der Kiste telefonieren!! Hol dir ma endlich nen Vertrag oder telefonier gefälligst öfter! Wir machen deine Nummer jetze dicht, weils uns reicht! (Na ja, ok - wenn Sie ihr Guthaben wieder auffrischen haben wir dummerweise rechtlich nix in der Hand, um das Vertragsverhältnis unsererseits zu beenden - und um auf der gesetzlich sicheren Seite zu sein müssen wir Sie auch noch ordnungsgemäß auf den bislang auslaufenden Vertrag hinweisen. Aber MIST IS DAS! Hol dir endlich etwas, was für uns lukrativer is, menno…!).”

Na ja - ich weiß nicht, was die geritten hat, jedenfalls finde ich, dass die sich im Ton gewaltig vergriffen hatten…

(hab mein guthaben wieder aufgeladen und bin weitere 9 Monate unter meiner bisherigen Handynummer erreichbar)

PS.: wenn ihr mich auf Handy anruft braucht ihr gar nicht erst erwarten, dass ich zurückrufe. Das tue ich nie. Zu teuer…

5 Responses to “Prepaid-Kunden = 2.Klasse?”

  1. Graf-0 Says:

    Es ist vollkommen bescheuert, dass es diese “Vertragsbindung” bei Prepaid überhaupt gibt. Ich persönlich komme zwar nie wirklich bis ans Ende, weil ich schon so 30 Euronen im Jahr an Handy verballere (d.h. 2 Aufladungen à 15 €).

    Naja. Derzeit denke ich darüber nach, Handy wieder komplett abzuschaffen. Hab schon seit 2 Monaten keine Lust mehr gehabt, das Telefon an die Steckdose zu klemmen. Das wird im Alter irgendwie immer lästiger. Wenn man mich wirklich erreichen will, ist per Anrufbeantworter zu Hause oder Email sowieso sicherer.

    Und richtig nützlich ist ein Handy im Grunde genommen eh nur, wenn man mal mitten in der Pampa ‘nen Abschleppwagen rufen muss…

    Bis denne!
    das Jan

  2. Micha Says:

    hehe,
    du schreibst,
    “Und richtig nützlich ist ein Handy im Grunde genommen eh nur, wenn man mal mitten in der Pampa ‘nen Abschleppwagen rufen muss…”

    GENAU DAS war der Hauptgrund warum ich mir das Ding damals zugelegt hatte. Und ich habs auch genau dafür bereits mehrere Male gebraucht…

    Is aber kein Wunder, denn mein Gefährt stammt von der Marke RoBuR (was vermutlich für “Rostender oller Bus, ununterbrochen reparaturbedürftig” steht…)

  3. Björn Says:

    Hi Micha!
    Ich fand es cool mit dir zu tel.
    Hattest du wirklich nicht zurückgerufen?
    Ich hatte das damals so in Erinnerung… :)
    Hmmm…Jedenfalls ist diese ganze telefoniererei wirklich viel zu
    teuer.Als ich z.B.noch beim ADAC gejobt habe pfand ich´s immer mega
    peinlich den Leuten meine privat Handy Nr.zu geben.
    menno,aber echt,dann wird man auch noch in der Freizeit mit dem Automobil
    der Kunden genervt.Und ich konnte ja nicht mal selbst
    schrauben.*lol*Und mal ehrlich!Bei 3 von 10 gemachten Verträgen gab
    es dann weitere Rückfragen…Obwohl ich dafür doch dann gar nicht mehr
    zuständig war.*lol*Das einzig coole an dem Job damals,den ich
    immerhin ein halbes Jahr lang betrieb,waren die Klamotten
    des ADAC.Jacke,Pullover,Müze ect.ect.habe ich sogar noch im Schrank
    liegen als Andenken.*lolo*Aber weißte,ein Schlüsselerlebniss war
    für mich,wo ich mit ADAC Stand und ADAC Bekleidung im Hit-Markt in
    Dillenburg stand und man mich fragte:
    “Entschuldigen Sie mal!Ich dachte Sie sind der Jesus Freak!?”
    Am darauf folgenden Tag war ich dies dann auch wieder…
    Wie dem auch sei.Werbung für ein Produkt,eine Marke ist cool.
    Werbung für Gott ist das aller aller beste.
    *jesus-rocks*

    dein Björn S.

  4. Monika Says:

    guys, geht mal nach Irland fuer ne Weile und ihr werdet
    feststellen, ohne Handy geht hier gar nix…hier gibts
    mittlerweile ganze Haeuser in denen Leute wohnen, die zwar ein
    Handy haben, aber kein Festnetzanschluss. Und Handys kann man hier
    ganz billig kriegen, zu meinen Anfangszeiten noch mit sauviel
    Freikredit z. B. zahl 80 Euro fuers Handy und hab 60 Euro Freikredit
    sie sind auch gar nicht so teuer zum rumtelefonieren und texten.
    Renn hier dauernd mit ner Prepaidkarte rum, die echt guenstig is
    vergleicht man sie mit Deutschland.

  5. Micha Says:

    die letzten beiden kommentare: werbung?
    das war Werbung. gelöscht.

Leave a Reply

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

Interne Links:

Neueste Kommentare:

aktuelle Beiträge:

Kategorien:

Blog durchsuchen:

Archiv:

November 2017
D M D F S S M
« Sep    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

other:

¡solidaridad de pecadores!

:Bloggerkollegen

Bannerzeug

Idea-Blog.de - Banner

Relevantblog-Button

newsblog-button

Volxbibel

kostenloser Counter


Bote-Banner

Newsblogbanner

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Ranking-Hits

Ranking-Hits

:Deutschlobpreis- (Freak-)Bands

.com

:gutes und nuetzliches

:Webmucke

:sonstiges

:Wetter

62 queries. 0.000 seconds

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: