Michas Schraubereien

verschiedenste Gedanken meiner selbst.

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

-------------
« « Feiertage - zu abstrakt für mich.| NJJJJAAAARRRRGGGGHHHH!!!! » »

21 .Mai 2007

Ich bin Feminist.

by @ 16:50. Filed under Abenteuer, Jesusfreaks, nachdenkliches.., politisches..., theologisches

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Zumindest glaub ich das so langsam.

Fakt ist:
Die Gesellschaft (und schlimmer noch: viele christliche Gemeinden) ist sehr männerorientiert.
Frauen werden untergebuttert.
Offiziell zwar nicht - aber durch die Art und Weise wie Sachen laufen.
Männerorientierte Diskussionsstile, männerorientierte Leitung, männerorientierter Predigtstil - männerorientierte Ausbildung und Erziehung usw. … das steckt ganz ganz tief drin.
Und das is scheiße - und dem stelle ich mich entgegen.

Am System an sich ist was krank, dass Frauen da oft nicht mitmachen können obwohl sie wollen (und obwohl sie theoretisch können).
Ich werde in Zukunft einfach schauen, was ich tun kann um Männerorientiertheit aufzudecken und dem entgegenzuwirken.
Vor allem in der Jesus Freak Bewegung. Und auch sonst.

Hiermit erkläre ich mich solidarisch mit allen untergebutterten Frauen.

17 Responses to “Ich bin Feminist.”

  1. klangfreund Says:

    ich schliese mich deiner meinung hundertpro an ,und natürlich auch deinem kampf für die gute sache !

  2. Jakob Says:

    Frauentag war doch schon im März… (scnr)

    Kann mich zwar generell, nicht aber aus Sicht eines werdenden Grundschullehrers deiner Meinung anschließen.

  3. Micha Says:

    @jakob: erklär ma…

  4. Björn Says:

    Ich steh sowieso auf Frauen die herschen!
    Solange es nicht in den eigenen 4 Wänden ist… ;-)

  5. Micha Says:

    ich hasse frauen die herrschen.
    aber da bin ich gleichberechtigt, denn ich hasse auch männer die herrschen.

    Na ja - besser gesagt hasse ich nicht die leute die herrschen sondern es ist das “Prinzip Herrschaft”, welches ich hasse.
    (Nebenbei: das Wort “Herrschen” zeigt gleich auch mit an, woher das Herrschaftsprinzip scheinbar wohl auch kommt. Männerkacke)

  6. Jael Says:

    Lustig. Paul (Strait) sagte beim Konzil gewissermaßen beobachtend eben jenes…

  7. Jakob Says:

    Also, untergebuttert werden da in den Hörsälen vor allem die Männer - mit 10% sind wir einfach in der Minderheit.

    Was genau verstehst du denn unter “männerorientiert”?

  8. Micha Says:

    Ich meine damit, dass alles auf “Männer-Art” stattfindet. Frauen haben da nur die Möglichkeit, sich der “Männer-Art” anzupassen. Und das is scheiße.

  9. Micha Says:

    @jael: was genau sagte paul straight?

  10. Björn Says:

    Inbezu*g* auf HeRRchen haste sicher recht!
    Ich habe nachgedacht,ich spiele aber jetzt ein wenig an auf:
    beherchen,beherzigen und sich selbst zu hinterfragen und reflektieren.
    Uns werden deswegen sicher keine grauen Härchen wachsen..

    Sieg und Segen

    der Björn ;-)

  11. Björn Says:

    Habe wieder nachgedacht,
    hast sicher recht!
    Das Prinzip “Herrschaft” ist voll blöööd!

    Du bist wirklich ein Feminist,Micha. ;-)

  12. icke Says:

    ist mir auch aufgefallen, hab vor ungefähr ner halben Stunde den entsprechenden Thread im Konzilforum aufgemacht.
    (Bevor ich Deinen Eintrag gelesen habe;-) )

    Dabei müssen wir als Christen doch garnicht so komisch aufgehen…

  13. Micha Says:

    das gehört ma gründlich reflektiert einfach…

  14. Zwargzwerg Says:

    komisch, dass die Frauen hier gar nichts dazu sagen… sag ich mal was: Ich denke die christliche Gemeinde ist da eben der Spiegel der Gesellschaft. Eigentlich schade, denn gaaaanz früher war ja gerade die christliche Gemeinde die, die das anders gemacht hat… Frauen am selben Tisch mit den selben (verantwortungsvollen) Aufgaben wie Männer… aber wenn man sich die Sache mit “Junius” ankuckt (dazu steht in meiner Guten Nachricht ein Kommentar drin) dann wird es eben klar, dass nicht die christliche Gemeinde in diesem Punkt die Gesellschaft verändert hat, sondern die Gesellschaft die christliche Gemeinde, in diesem Punkt sogar den biblischen Wortlaut… Schade eigentlich.

  15. mesii Says:

    danke dafür…+#
    ich hatte fast einen penis vor lauter anpassen.

  16. Micha Says:

    gern geschehen. und wird auch immer gern geschehen.

  17. malnefrau Says:

    kann mich der meinung auch anschliessen, bin vor lauter durchsetzen in dies
    dieser Gesellschaft, manchmal mehr mann wie frau. hab seit jahren die
    meinung sollte mehr 50/50 laufen.frag mich immer nur warum maenner so angst h
    davor haben mal ne frau ranzulassen. denke hab mittlerweile echt gute
    christliche leiterinnen, evangelistinnen, predigerinnen…gesehn.
    schoen mal nen maennlichen feminist zu lesen

Leave a Reply

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

Interne Links:

Neueste Kommentare:

aktuelle Beiträge:

Kategorien:

Blog durchsuchen:

Archiv:

November 2017
D M D F S S M
« Sep    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

other:

¡solidaridad de pecadores!

:Bloggerkollegen

Bannerzeug

Idea-Blog.de - Banner

Relevantblog-Button

newsblog-button

Volxbibel

kostenloser Counter


Bote-Banner

Newsblogbanner

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Ranking-Hits

Ranking-Hits

:Deutschlobpreis- (Freak-)Bands

.com

:gutes und nuetzliches

:Webmucke

:sonstiges

:Wetter

62 queries. 0.000 seconds

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: