Michas Schraubereien

verschiedenste Gedanken meiner selbst.

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

-------------
nächste Einträge » « vorherige Einträge |

26 .November 2008

Gesucht: ein Handy

by @ 11:30. Filed under Hilfe gesucht...

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Hmm. Hat wer ein Handy rumliegen, was er/sie nicht mehr braucht und mir schenken würde?
Der Trend geht doch sowieso zum Zweithandy, und viele Leute haben Verträge, wo es alle 2 Jahre ein neues gibt.
Und bevor jemand sein altes aber noch gut funktionierendes Teil ins Recycling gibt…

Das Teil, was ich momentan habe (Siemens M65) spinnt immer mehr rum und ist kaum noch benutztbar. Scheint nen ordentlichen Wackelkontakt zu haben. Es schaltet sich willkürlich aus, es klingelt nicht mehr “sauber” (knarzt oft nur noch) und so weiter. Scheint wirklich die Hardware zu sein, nicht die Software. Dabei soll das angeblich ein Outdoorhandy sein… pah!

Was ich suche: Ein Handy, welches zuverlässig funktioniert. Robust sollte es sein.
Akku sollte noch halbwegs fit sein oder zumindest leicht als Ersatz beschaffbar sein.
Organizer-Funktionen sollten vorhanden sein. Kamera wäre von Vorteil, muss aber nicht unbedingt dran sein.
Ideal wäre natürlich ein Outdoor-Handy oder ein “Smartphone”, also Zwitter aus Handy + PDA .
(Wer sowas nicht verschenken will … bin auch offen für Angebote)

(neues Handy kommt für mich finanziell nicht in Frage. Gebrauchtes Handy kaufen auch nicht, da man nie weiß, was die Dinger für Macken haben oder ob sie geklaut sind oder nicht. Zumal mir auch für ein gebrauchtes Handy momentan schlichtweg die Kohle fehlt…)

10 .November 2008

stilistische Korrektur für spiegel.de

by @ 22:18. Filed under politisches..., ärgerliches

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

hallo spiegel-online,

in
Massive Proteste verzögern Castor-Transport
schlage ich folgende Änderung vor:

Gewaltsamen Widerstand gab es kaum, aber immer wieder wurden deshalb wurden auch immer wieder Sprechchöre laut, mit denen die Atomgegner von den Polizisten forderten, ihre Schutzhelme abzunehmen.

Der Unterschied ist klein aber nicht unwesentlich.

9 .November 2008

Prognose Castor-Proteste

by @ 00:45. Filed under politisches...

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Meine Prognose zum diesjährigen Gorleben-Castor:

Die Medien werden es wieder nicht gebacken bekommen, dass es den “Castor-Gegnern” nicht um die Atommüll-Transporte geht, sondern um den Ausstieg aus der Atomkraft an sich.

Dass Aktivisten bedenkliche Strahlenwerte an einem der Behälter gemessen haben, wird dem vermutlich beitragen. Ebenso, dass es “Brandanschläge auf Bahnanlagen” gab. Die bösen Terroristen.
Naja, mal schaun.. vielleicht wird auch alles ganz anders. Bisher ist da immerhin eine Verspätung um fast nen halben Tag. (und das wird hoffentlich noch mehr…)

Aber von den Mainstream-Medien erwarte ich nicht viel außer massiver Verzerrung. Dinge im Zusammenhang betrachten… na ja.

8 .November 2008

…ich wär so gern im Wendland!

by @ 20:26. Filed under politisches..., webfundstücke

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Stellt euch vor es ist Castor, und er kommt nicht an…

Atomkraft is scheiße, da gibts viel zu viele Probleme, und kostengünstig ist sie auch nicht. CO2-neutral ebenfalls nicht und ansonsten auch nicht besonders umweltfreundlich.
Uran ist bald alle, und für den Müll gibts noch keine gute Lösung. Ex-Vorzeige-Versuchsendlager Asse II säuft ab. Und Staaten mit Atom-Programm können nebenbei Kernwaffen produzieren. Und so weiter.
Trotzdem wird an Atomkraft festgehalten.

Nebenbei: Mal hypothetisch. Wenn die ganze Welt auf Atomkraft umsteigen würde, bräuchten wir 37 mal mehr Kernreaktoren als bisher weltweit in Betrieb sind, um den Weltenergiebedarf zu decken. Könnt ihr nachprüfen. Guckt mal unter Weltenergieverbrauch und unter Kernenergie in der Wikipedia nach. Und greift euch mal nen Taschenrechner*. Dort gibts auch übrigens Hinweise, wie die momentanen Prognosen aussehen, wie weit das Uran noch reichen wird. Paar Jahrzehnte bis ca 200 Jahre - aber wenn die ganze Welt auf Atomkraft umsteigt, könnte sich das wohl arg verkürzen. Atomkraft=Sackgasse

Deshalb wär ich gerne grade im Wendland. Bin ich aber nicht, ich bin zu Hause. Wie andere bei der Präsidentschaftswahl vorm Rechner gefiebert haben, fiebere ich mit den Leuten mit, die grade im Rahmen des diesjährigen Gorleben-Castor-Transportes unterwegs sind.
Grüße von daheim!
Gibt ja Streams von Radio Wendland u.a., und nen Castor-Twitter.

Übrigens ist bild.de zu blöd, geografische Zuordnungen zu treffen.
Seit wann ist das Wendland an der deutsch-französischen Grenze? Und seit wann bringt solch ein Transport in Gorleben lediglich 300 Bauern auf die Straße?
Seht selbst:
Rund 15 000 Atomkraftgegner demonstrieren an der deutsch-französischen Grenze gegen den Castor-Transport.
Möglich, dass der Link irgendwann nicht mehr funktioniert.
Daher Screenshot:
Screenshot bild.de

an Bild.de: Setzen, 6!

*) 13,7 Terawatt geteilt durch 372 Gigawatt ist rund 37. 200 Jahre Reserve geteilt durch 37fachen Bedarf = ? … !!!

PS.: Ja ich weiß dass es diesmal keine klassischen CASTOR-Behälter sind, sondern französische Modelle mit der Bezeichnung TN-85 oder so ähnlich. Scheint auch bissl doll zu strahlen diesmal…

31 .Oktober 2008

Heiraten … in Chemnitz ?!?

by @ 13:30. Filed under hmm, lustiges, seltsames...

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Irgendwann ist es Zeit, mal zu heiraten.
Und wenn man in Chemnitz heiratet, so kommt man nicht ums Chemnitzer Standesamt drumrum.
Es gibt mehrere Trausäle, üblicherweise nutzt man die Trausäle im Neuen Rathaus im Stadtzentrum.

Dabei durchschreitet man ein Eingangsportal, welches “etwas” seltsam ist, zumindest wenn man die Absicht der Eheschließung hat.
Vor diesem Portal werden zudem oft Traufotos gemacht.
Und hier ist es, das Chemnitzer Judith-Lukretia-Portal:

Judith-Lukretia-Portal Chemnitz

An sich ja erstmal hübsch anzusehen. Doch man sollte auch auf Details achten. Nämlich die beiden Figuren links und rechts.
Links sehen wir …
Judith
…eine Frau mit nem Schwert in der einen Hand und nem abgeschlagenen Männerkopf in der anderen. Ermutigend fürn Ehe-Start, oder?

Und rechts sehen wir …
Lukretia
…eine andere Frau, die sich selber einen Dolch in die Brust rammt. Auch nicht viel ermutigender…

Und hier - im Kontrast dazu - das Schild nochmal in groß, was man auf dem ersten Bild im Hintergrund erkennen kann:
Trausaal-Schild

Man mag es kaum glauben… die beste Satire ist immer noch die Realität.
Ich kann mich außerdem erinnern dass mal ein Scherzkeks unters Standesamtschild mit Edding geschrieben hatte:
Errare
Humanum
Est

Das stand ganz schön lang dran, inzwischen ists aber nicht mehr zu sehen.

Die Frau links stellt übrigens Judith dar, die nach der Überlieferung zu Nebukadnezars Zeiten dem Holofernes den Kopf mit seinem eigenen Schwert entfernt hat, (siehe Buch Judit)
rechts ist Lukretia, die um 500 vor Christus vergewaltigt wurde und sich danach erdolchte.

Na ja, ich weiß nicht so recht. Heiraten in Chemnitz?

7 .Oktober 2008

7. Oktober - Tag der Republik

by @ 22:22. Filed under ++ungut, liebes Tagebuch

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

59 Jahre ist sie nu her, die Gründung der DDR.

Aus diesem Anlass kurz paar Gedanken zum Umgang in den Medien mit dem Thema DDR: (Der 19. Jahrestag des Mauerfalls ist ja auch nicht mehr weit.)
Mich kotzt es einfach an, wenn die DDR ständig auf die beiden Themen “Berliner Mauer” und “Stasi” reduziert wird.
Wenn sogar davor gewarnt wird, die DDR-Geschichte zu “verharmlosen”, sprich: beim Thema DDR nicht über Berliner Mauer und/oder Stasi zu reden. Bzw nicht in der vorgeschriebenen Weise.

Ich hab die ersten 12 Lebensjahre in der DDR verbracht, und weder Berliner Mauer noch Stasi waren für mich in irgend einer Weise relevant.
Man klaut mir diese 12 ersten Lebensjahre und will mir ins Gehirn hineinwaschen, dass alles anders war.
Bäh!

(Mich gruselt schon vor nächstem und übernächstem Jahr. 20 Jahre Mauerfall und 20 Jahre Wiedervereinigung….)

14 .September 2008

Auflösung: Komfortpermanentkontaktmechanik

by @ 15:00. Filed under aha, lustiges, seltsames..., wer weiß was?

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Fundort dieses netten Wortes war:
Auf einem Verpackungskarton in einer Chemnitzer Aldi-Filiale.
Der Drehstuhl wurde übrigens gerade preisreduziert angeboten für 49,-€.

Foto davon in nem anderen Blog:
http://www.mattwagner.de/2008/07/licht-und-schatten.htm

12 .September 2008

Bald nun ist Weihnachtszeit…

by @ 15:33. Filed under Aktion, Kapitalismuskritik, ironisch, politisches...

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Jippie!

Bald ist Weihnachten!

Ok - laut Kalender ist zwar noch Sommer …. draußen war heute und die vergangenen Tage Badewetter…
…aber seit mindestens 30. August (!) haben die Supermärkte wieder die ersten Weihnachts-Sortiment-Artikel drin.

KOTZ!

Bis mindestens 1. Advent belege ich solcherlei Sortiment mit Boykott.
Wenn es Dich auch stört - Mach doch mit!

Is doch echt beknackt.
Man läuft nichts Böses ahnend samstags in kurzen Hosen und T-Shirt in den Supermarkt, um sich was nettes durstlöschendes zu besorgen - und steht auf einmal vor Weihnachts-Artikeln.
Sofort merkt man:
Es wird bald wieder länger dunkel als hell sein,
es gibt bald Matschwetter und Frost.
Man muss mehr heizen und mehr anziehen.
Und bis Frühling ists dann noch ne Weile hin.
Und der Weihnachtsgeschäftsterror wird einen von nun an das nächste halbe Jahr verfolgen.

Blerks!

Hier noch paar Ideen für Aktionen (Boykott ist ja eher was Passives) :
-Macht Weihnachtsmärkte. Jetzt. Zeigt, wie absurd das ist. (Kann man sicherlich als Demo oder Kundgebung anmelden)
-Geht als Weihnachtsmänner verkleidet einkaufen. (Hinweis: Sachen aus dem Regal nehmen und einfach an Passanten verteilen stellt allerdings eine strafbare Handlung dar, zu der ich hiermit auch nicht aufrufe.)
-Sich nicht dazu nötigen lassen, den akuten Brechreiz zu unterdrücken, wenn einem beim bloßen Anblick des Weihnachts-Sortiments auf einmal übel wird und der Mageninhalt nach draußen in Richtung des betreffenden Regals drängt … nur keine falsche Scham! So ein Mißgeschick kann ja schon mal passieren… - auch nicht, wenn einem das als Gruppe widerfahren sollte.

Viel Spaß!

11 .September 2008

Rätsel: Komfortpermanentkontaktmechanik

by @ 21:19. Filed under aha, lustiges, seltsames..., wer weiß was?

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Na, das ist doch ein geiles Wort, oder?
Wo aber hab ich es entdeckt?

Ich habs heute beim Einkaufen entdeckt.
Es handelt sich um einen “Erwachsenen Drehstuhl”, der mit jener wohlklingenden Eigenschaft ausgestattet ist.
Man lasse sich das Wort mal etwas auf der Zunge zergehen.
Komfortpermanentkontaktmechanik.
Hmm.
Hat sogar etwas Sprachrhythmus.
Welch edle Wortzusammensetzung aus 4 Fremdwörtern…

Was aber ist das? Ich weiß es nicht.
Irgend eine Mechanik in Komfort-Ausführung für irgend einen Permanent-Kontakt. Was auch immer das ist. Jedenfalls am Drehstuhl.

Na - wer findet raus, wo ich das Wort entdeckt habe?
Auflösung erfolgt am Sonntag, 15 Uhr.

PS.: Ich hoffe, ich hab das Wort richtig in Erinnerung behalten. ;-)

13 .August 2008

scheiß Festung Europa … jaja, Tag der Berliner Mauer…

by @ 00:01. Filed under ++ungut, Kapitalismuskritik, nachdenkliches.., politisches..., theologisches

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

von http://www.borderline-europe.de Wird heute wieder fett in den Medien sein: 13. August 1961

Wie auch letztes Jahr erinnere ich meine Leser daran:
Die “Festung Europa” verursacht hier und jetzt grade in diesem Moment wesentlich mehr Mauertote als die olle Berliner Mauer.
Man schaue z.B. auf den Meeresgrund im Mittelmeer oder zwischen afrikanischer Küste und Gran Canaria.
Gelegentlich werden Touristen durch angespülte Leichen am Strand gestört. Ach wie nervig - so kann man doch gar nicht per Sat-Fernsehen in Ruhe diesen ganzen TV-Kram zur Berliner Mauer verfolgen.
Na ja - wen interessierts?* Kommt ja kaum was in den Medien drüber. Ist ja auch langweilig. Die Berliner Mauertoten haben ja wenigstens alle einen Namen und eine Geschichte. Was aber im Meer ersäuft aufm Weg nach Europa - das sind doch alles gleich aussehende möchtegern-schmarotzende Neger - äh Starkpigmentierte - äh Menschen.
Ist ja auch viel einfacher längst vergangener Mißstände zu gedenken als momentan aktuellen Mißständen entgegenzutreten.

Ergo:

Wer den Opfern des “Eisernen Vorhangs” gedenkt, der gedenke auch den Opfern der Festung Europa. Und man gedenke nicht nur, sondern man tue dann bitteschön auch was dagegen - denn noch sind diese modernen Mauertoten nicht Bestandteil vergangener Geschichte sondern Teil der sehr realen Gegenwart. Glauben ohne Werke ist toter Glaube. Und den noch zu Sterbenden an den europäischen Außengrenzen hilft solch toter Glaube sehr sehr wenig.

*) Mich interessierts. Sehr wohl!

FAQ: Nein, mir gehts nicht darum, Opferzahlen gegeneinander aufzuwiegen. Mir gehts darum, dass man als Mißstand-Gedenkender gefälligst was gegen aktuelle ganz ähnliche (und derbere) Mißstände unternimmt. Sonst braucht man auch nicht gedenken.

PS.: … und nicht nur an den Grenzen Europas - sondern auch die “nette” moderne Mauer zwischen den USA und Mexico … und anderswo (reimt sich zwar, ist aber nicht lustig).

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

Interne Links:

Neueste Kommentare:

aktuelle Beiträge:

Kategorien:

Blog durchsuchen:

Archiv:

Oktober 2017
D M D F S S M
« Sep    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

other:

¡solidaridad de pecadores!

:Bloggerkollegen

Bannerzeug

Idea-Blog.de - Banner

Relevantblog-Button

newsblog-button

Volxbibel

kostenloser Counter


Bote-Banner

Newsblogbanner

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Ranking-Hits

Ranking-Hits

:Deutschlobpreis- (Freak-)Bands

.com

:gutes und nuetzliches

:Webmucke

:sonstiges

:Wetter

55 queries. 0.000 seconds

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: