Michas Schraubereien

verschiedenste Gedanken meiner selbst.

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

-------------
« « Bettbleib-mini-HOWTO| Notiz: Wordpress-update von 2.0.7 auf 2.2.1 » »

5 .Juni 2007

G8: Gewaltgeile Chaoten einsperren!

by @ 01:21. Filed under ++ungut, Kapitalismuskritik, politisches...

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

(wenn du das hier anfängst zu lesen, dann lies wenigstens noch zu ende bzw. lies das genau, bevor du, lieber Leser, dich darüber aufregst. Ggf. die verlinkten Texte angucken. *zwinker*)
[Zynismus=AN]
Ich schließe mich dem allgemeinen Trend an und fordere:

Gewaltgeile Chaoten einsperren!

Gewalt is scheiße. Anderen Menschen weh tun is auch scheiße.
(Fast) Wehrlose verletzen is feige.
Das Risiko, Unschuldige zu verletzen billigend in Kauf zu nehmen - pfui!
Erst recht feige is das, wenn man Schutz in der Anonymität sucht und die “große Masse” zum Verstecken nutzt.
Und dann erst recht noch, wenn man sich vermummt, damit man nicht erkannt wird!
Besonders schlimm wirds, wenn man völlig ohne Sinn und Verstand wirklich nicht-mehr-nachvollziehbare Gewalt ausübt.

Von solchen wirklich unverbesserlichen Leuten sollte sich jeder distanzieren - auch wenn sie zu den eigenen Leuten gehören. Solidarität hat nun mal auch ihre Grenzen!

In einer Gruppe von vielen Tausend hat man halt immer paar Hooligans dabei… Leute, die gerne Ärger anfangen und machen. Und das prägt dann das Gesamtbild.

Daher fordere ich:
Manche Polizei-Einsatzhundertschaften gehören hinter Schloß und Riegel.
Zum Beispiel diverse Berliner oder Bundespolizei- Einsatzhundertschaften. Wie wärs mit Unterbindungsgewahrsam, denn es ist von potentiellen Straftätern auszugehen (z.B. Körperverletzung im Amt)

Wann endlich distanziert sich endlich mal irgend eine Einsatzleitung von vermummten gewaltbereiten und gewalttätigen Chaoten-Beamten?
Vermummungsverbot für Polizisten!
Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamte!

Aber auch die Presse gehört zu den Gewaltgeilen Leuten.
Zu nennen sind hier vor allem die Bild-Zeitung, aber auch Spiegel Online, und auch öffentlich-rechtliche Medien!

Habe heute bissl verfolgt, was so berichtet wurde und Quellen verglichen. (War leider nicht vor Ort um mir selber so mein Bild machen zu können)

Der heutige Tag schien ja ziemlich friedlich abzulaufen (mal von Polizeigewalt abgesehen).
Stattdessen gab es einige kreative Aktionen, thematisch zu “Migration”.

Aber:
Anstatt über sowas zu berichten, wartete man regelrecht auf “Skandalmeldungen”.
“Leider” blieben die gewünschten Krawalle weitestgehend aus. Daher lauteten die Schlagzeilen ungefähr so oder ähnlich: “Erneut Auseinandersetzungen zwischen Autonomen und Polizei” oder “Erneut Zusammenstöße” … “Droht nun noch mehr Gewalt?
usw.
Gewaltgeile Medien!
(Und gewaltgeile Konsumenten der Medien! JedeR rupfe sich an der eigenen Nase! Das meine ich ernst, liebeR LeserIn)
Na ja - man hätte ja zur Abwechslung auch mal über INHALTLICHES der Proteste berichten können.
Jawoll!
Für bild.de war da z.B. Paris Hilton heute wichtiger.
Immerhin: spiegel online hat wenigstens ein bissl was über inhaltliches Zeugs geschrieben. In öffentlich-rechtlichen Medien wurde ebenfalls wenigstens ansatzweise auch mal auf Inhaltliches eingegangen.

Aber nee - stattdessen heißt heute abend einfach nur, “Polizei greift durch - Autonome ausgebremst“. Es müsste vermutlich heißen, “Heute blieb es friedlich - obwohl die Polizei andauernd austickte
(ist eigentlch schon verdammt zynisch, wie spiegel online einfach ma so über Polizeigewalt schreibt…)
(der titanic-newsticker is da schon lustiger…)

Gewaltgeile Leute einsperren…

…ich hab keinen Bock auf Gewalt. (inkl. Staatsgewalt…)

Ansonsten:
Zur so genannten “Gewaltfrage” innerhalb der “Linken” (Schwammbegriff) sag ich nix. Wurde und wird schon viel zu viel drüber debattiert.
Höchstens das Eine:
Falls lediglich gilt: Nur Scherbel im Kopp und nüscht dahinter?
Dann gilt: Auf solche Leute habsch keinen Bock. Egal, welcher Szene oder welchem Teil des Staatsapparates so jemand angehört.
Und dann noch das Andere: Es gibt sie nicht, diese künstliche Trennung zwischen “gewaltbereiten (bösen) Autonomen” und “friedlichen (guten) Demonstranten”. Just forget it! (Das is Moppelkotze. Zur Erinnerung: man beschäftige sich mal mit unserem Ex-Kandisbunzler Schröder und Ex-Außenminister Fischer. Oder mit Horst Mahler oder Schily. Ich weiß. Alles Extrembeispiele - bei denen ich mir nich ma sicher bin, ob sie Gegenbeispiele oder Beispiele sind. Wohl eher zweiteres ;-). Zumindest sinds Beispiele für “Menschen sind stets anders als man sie einordnet”)
Ich bin friedlich. Was seid ihr?

PS.: Gegenüber den mainstream-Medien mißtrauisch bleiben!
(PS.: Ich hätte noch einiges mehr an Links einbauen können. Na ja - keinen Bock!)
[Zynismus=AUS... ehm ... vermutlich...]

Nachtrag:
netter kerninhaltlich ähnlicher Text auf indymedia, er erklärt den “grünen Block”.
Hach wie schön…

6 Responses to “G8: Gewaltgeile Chaoten einsperren!”

  1. Jakob Says:

    Klar bin ich gewaltgeiler Medienkonsument! Deswegen rupf ich mir noch lange nicht die Nase. Warum sollte ich bei Gewalt wegschauen?

  2. Micha Says:

    Geht nicht ums Wegschauen bei Gewalt.
    ich meine damit die Sensationslust des Einzelnen. Man is erpicht auf Krawallbilder und Gewaltszenen.

  3. Jakob Says:

    mein ich doch auch! ja, ich bin erpicht! und? was ist daran falsch?

  4. Micha Says:

    Daran falsch is, dass viele so sind. Man freut sich auf Gewalt. Und das “verkauft” sich somit gut - daher wird das viel in den Medien gebracht. Dies aber verhindert (meist) ne Auseinandersetzung mit inhaltlichen Sachen auf breiter Ebene.
    BTW: Könnst deinen Instantmessenger eigentich auch ma wieder anwerfen…

  5. Christiane Says:

    Ich hab den Eindruck, dass ganz viele Leute von den übermäßigen Berichten über gewalttätige Demonstranten und Stress mit der Polizei genervt sind. Du schreibst ja auch, dass dich das nervt, dass so wenig über friedliche/kreative Demonstrationen und Inhaltliches zum G8 geschrieben wird. Warum nutzt du dann ni deinen Blog, um da die wirklich wichtigen Dinge zu thematisieren und Inhaltliches zu posten, meinetwegen auch mit Links zu anderen Artikel oder Beiträgen?! Hier läuft doch jetzt auch ne Diskussion über Gewalt und Medienkonsum…
    Manchmal denke ich, dass man solche nervigen Randerscheinungen einfach ignorieren, also nur am Rande erwähnen sollte, statt zu diskutieren, dass es nervt.

  6. derPsychologe Says:

    genau,lieber michael,nutze deine dir großzügig zugedachte freie zeit,um deinem in rostock und umgebung Erlebten hier in deinem blog ausdruck zu verleihen.
    es wäre deiner verehrten lesenschaft sicherlich eine (sigmund)freud(e)

Leave a Reply

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

Interne Links:

Neueste Kommentare:

aktuelle Beiträge:

Kategorien:

Blog durchsuchen:

Archiv:

Januar 2018
D M D F S S M
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

other:

¡solidaridad de pecadores!

:Bloggerkollegen

Bannerzeug

Idea-Blog.de - Banner

Relevantblog-Button

newsblog-button

Volxbibel

kostenloser Counter


Bote-Banner

Newsblogbanner

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Ranking-Hits

Ranking-Hits

:Deutschlobpreis- (Freak-)Bands

.com

:gutes und nuetzliches

:Webmucke

:sonstiges

:Wetter

62 queries. 0.000 seconds

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: