Michas Schraubereien

verschiedenste Gedanken meiner selbst.

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

-------------
« « ernsthafte Sorgen..| Froststock: Impressionen aus Satzung & Plan » »

30 .Januar 2006

irgendwas is nich in Ordnung.

by @ 19:03. Filed under Gebet.., privates

Text eingeschränkt lizensiert unter Creative Commons-Lizenz Creative Commons License

Grade eben postete ich ja kurz was zum Thema ich & Depression.
Vor ein paar Wochen schrieb ich ja auch was zum Thema ADS..

Nicht dass hier irgend jemand denkt, ich wäre ein Hypochonder..
deshalb schreib ich nun lieber noch nen Beitrag zur genaueren Erklärung.

Also:
Fakt ist jedenfalls, mit ir ist irgendwas nicht in Ordnung.
Ich bin manchmal eben “ein bißchen anders”.
Fakt ist auch, dass mir mehrere gute Freunde unabhängig voneinander dazu raten, mir mal professionelle Hilfe zu suchen.
Fakt ist auch, dass ich verschiedene Ereignisse in meiner Vergangenheit durchgemacht habe, die verursacht haben könnten, dass ich irgendwie “nen Treffer” hab..
(z.B. bin ich “Scheidungskind”)
Meine Schwester war bereits schon mal in therapie wegen psych. Problemen.

Fakt ist auch, ich hab “ne Neigung zum Negativen”.
Wie bereits beschrieben, ich weiß, was es heuißt “dunkle Zeiten” durchzumachen.. mal ne Woche scheiße drauf sein ist ja normal.. aber in den vergangenen Jahren waren diese Phasen immer deutlich länger als nur eine Woche..
Ganz selten kam es vor, dass es so finster um mich rum war, ich sogar das Zeitgefühl verloren hatte..
Die letzten beiden Jahre allerdings war ich ohne solche schwarzen Löcher..
..da bin ich froh drüber..

Fakt ist, dass ich die letzten Wochen und Monate ziemlich unmotiviert bin.. und mich sogar von ganz simplen Sachen mal schnell überfordert fühle..
Fakt ist, dass dies einfach nur eine andere Erscheinungsform von Depression sein könnte (Konjunktiv!).

Fakt ist auch, dass ich gewisse Anzeichen des “Messie-Syndroms” habe… über den hier verlinkten wikipedia-Artikel bin ich übrigens auf jenen anderen Artikel über ADS gestoßen..

Fakt ist jedenfalls, irgendwas stimmt nicht mit mir..
Fakt ist, dass da mal was passieren muss.. auf Dauer kann das nicht so weiter gehen..

Fakt ist jedenfalls auch, dass ich mich darüber freuen würde, wenn andere mal bissl mit für mich beten.

6 Responses to “irgendwas is nich in Ordnung.”

  1. storch Says:

    ich werd gerne für dich beten. aber normalerweise bete ich da lieber als therapiebegleitung denn als therapieersatz. nach dem, was du hier schreibst solltest du wirklich mal was für dich tun!

  2. stan Says:

    hmm, micha, um die menge unterschiedlichster richtungen noch um eine zu erweiterung will ICH mich auch obiger meinung von storch anschliessen.

  3. benderhead Says:

    hmmm. krass… kenn das auch so ein bisschen… also so vor zwei drei jahren hatte ich teilweise echt ganz schön dunkle phasen wo ich mich heute frage wie ich bloss so draufkommen konnte.. also war ja auch obwohl ich schon lange christ bin und so… und war so ne dauerstimmung was ich dann auch noch durch die passende musik und auch filme verstärkt hab… und alleine auffem balkon sitzen und trinken und so’n kram….. aber ist zum glück mittlerweile so ziemlich ganz weg, auch wenn ich aufpassen muss und schnell in so negative traumwelten und frust und bitterkeits-gedanken abstürzen kann… ich hatte damals nen mentor der mir gut geholfen hat… also mit tipps aber auch gebet…..der hat bei irgendnem leitertreffen wo ich auch in der lobpreiszeit so richtig versackt bin in deprigedanken dann für mich gebetet und da hab ich richtig gemerkt wie so ne last plötzlich von mir runtergenommen wurde, so als ob man pltzöich aufwacht und sich fragt was eigentlich gerade los war…….aber bei dir ist das vielleicht auch ne nummer heftiger…

    das mit der unmotivation ist glaube ich echt so’n zeichen… kann mich erinnern dass der freund einer ex-kollegin auch depressiv war und sich darin geäussert hat, dass er echt sich nicht aufraffen konnte sachen zu machen und so…

    insofern ist therapie oder so sicher ne gute idee… und gebet von vielen leuten dazu auch….

  4. benderhead Says:

    hm.. hab den netdoktor test auch mal gemacht.. heute komm ich auf 27 was leicht bis mittel ist… hab dann mal überlegt was ich vor 2-3 jahren wohl so angekreuzt hätte und da komm ich auf mittlere bis schwere depression… oha…

  5. Schoko Says:

    Fakt is: Depression ist ne Volxkrankheit und sollte man janicht auf die leichte nehmen.Fakt is auch;dann ist man krank.Und oft hat kranksein nichts mit Christsein zu tun.Schnupfen kriegt man ja auch.Also wenn man denkt es könnte ernst sein… zum Arzt gehen und auch beten lassen.Depression ist nicht gestlicher als Magenverstimmung.Beten hilft immer.Zum Arzt gehen ist auch immer gut.Mach das.

  6. Administrator Says:

    Vielen Dank für eure Antworten.
    Eins nochma deutlich:
    ich fühl mich nicht “depri” momentan.. bin sozusagen nicht “tief in nem schwarzen Loch” .. (solche Phasen hatte ich zuletzt Ende 2002/Anfang 2003)
    ich fühl mich momentan eher “leer”.. wie als hätt ich einfach nen Platten..

    @storch und stan:
    Gebet als Therapieersatz ist ja auch nicht meine Absicht..
    Ich meine Gebet eher in Richtung “dass mal was passiert”.. was auch immer..
    ich finde es ziemlich schwierig nen geeigneten Seelsorger bzw. Psychotherapeuten zu finden .. wobei mir ein (dem christlichen Glauben gegenüber toleranter) Psycho-Onkel lieber ist, als irgend ein un- oder halbausgebildeter Seelsorger.. perfekt wär natürlich ein christl. Psychotherapeut… noch perfekter wärs, wenn das zudem nix kostet..
    ..na ja.. und “die Chemie muss stimmen”.. muss mich wohlfühlen und geborgen fühlen können bei so jemandem..
    Ich meinerseits werde nicht untätig sein. Nämlich indem ich einfach mal meine Radartüten aufmach und Ausschau halte, wo ich hingehen kann..

    @benderhead:
    Dann kennst du also auch solche extrem schwarzen Löcher?
    Mir erging es ganz ähnlich wie du das beschrieben hast.
    das erste Mal auf ner Rüstzeit des Hauskreises wo ich früher war..
    Auslöser war ein “unglücklich-verliebtsein”..
    ..jedenfalls bin ich da derbst abgerutscht in so einen schwarzen Sog..
    jemand hatte das irgendwann mitbekommen und für mich gebetet.. und schwupps war ich wieder “da”..
    Ähnlich gings mir dann mal auf nem JF-Leitertreffen in Essen.
    (auslöser war glaub ich so ne “du-musst-jetzt-unbedingt-Gottes-Stimme-hören-Zeit…)
    Soweit ich mir erinnere kam auch da jemand vorbeigehopst, hat gebetet und dann gings wieder.. weiß ich aber nicht mehr genau.. man verdrängt gerne solche finsteren Ereignisse.,.

    @schoko:
    ich geh irgendwann mal zum Arzt.. sofern sich einer findet..
    2002/2003 hatte ich mir vorgenommen,
    bei Eintritt der nächsten “Dunkelperiode” mir nen Psychotherapeuten zu suchen..
    aber solche derben Dunkelphasen sind seitdem nicht wieder aufgetreten
    Nun aber beobachte ich jene motivationslosen Phasen.. und ich komm ein wenig ins Nachdenken, ob es denn sein könne, dass dies einfach nur ne andere Ausprägung is..

Leave a Reply

[powered by WordPress - gehostet bei waerter.net.]

Interne Links:

Neueste Kommentare:

aktuelle Beiträge:

Kategorien:

Blog durchsuchen:

Archiv:

April 2018
D M D F S S M
« Sep    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

other:

¡solidaridad de pecadores!

:Bloggerkollegen

Bannerzeug

Idea-Blog.de - Banner

Relevantblog-Button

newsblog-button

Volxbibel

kostenloser Counter


Bote-Banner

Newsblogbanner

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Ranking-Hits

Ranking-Hits

:Deutschlobpreis- (Freak-)Bands

.com

:gutes und nuetzliches

:Webmucke

:sonstiges

:Wetter

62 queries. 0.000 seconds

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: